Audi R10 TDI erstmals mit neuem Biokraftstoff

Shell V-Power Diesel Rennkraftstoff mit GTL und BTL reduziert CO2-Emission

Weltpremiere im Motorsport: Bei den 24 Stunden von Le Mans 2008 am 14./15. Juni starten die drei Audi R10 TDI des Audi Sport Team Joest erstmals mit Biokraftstoff , der aus pflanzlichen Abfällen hergestellt wird und gegenüber herkömmlichem Diesel eine Reduktion der CO2-Emission um bis zu 90 Prozent verspricht.

Seit 2006 setzt Audi bei Sportwagen-Rennen den über 650 PS starken R10 TDI ein, der die berühmten 24 Stunden von Le Mans bereits zweimal gewonnen hat. Von Anfang an kam dabei Shell V-Power Diesel-Rennkraftstoff des Entwicklungspartners Shell zum Einsatz - ein besonders leistungsstarker synthetischer Kraftstoff, der in einem Prozess namens Gas To Liquids (GTL) aus Erdgas entsteht. Kraftstoffe mit diesem Bestandteil sind bereits heute an der Tankstelle verfügbar .

Beim dritten Einsatz des Audi R10 TDI in Le Mans wird dem Kraftstoff zusätzlich zur bereits bewährten GTL-Komponente erstmals eine kleine Menge Biokraftstoff der nächsten Generation beigemischt : BTL (Biomass To Liquids), so die offizielle Bezeichnung, wird aus Bioabfällen gewonnen, die nicht für Nahrungsmittel verwendet werden können, zum Beispiel aus Holzabfällen. BTL verspricht eine Senkung der CO2-Emission im Vergleich zu herkömmlichem Diesel um bis zu 90 Prozent .

Obwohl aus unterschiedlichen Rohstoffen hergestellt, sind diese alternativen Treibstoffe BTL und GTL beide praktisch schwefel- und geruchsfrei . Sie kombinieren hohe Qualität und effiziente Verbrennung mit reduzierten Emissionen.

"Audi hat sich frühzeitig für den Einsatz des Biokraftstoffs der nächsten Generation in Le Mans eingesetzt", erklärt Michael Dick, Vorstand der AUDI AG für Technische Entwicklung. "Das unterstreicht unsere Philosophie, die 24 Stunden von Le Mans als hartes Testfeld für neue Technologien anzusehen, die später für unsere Kunden in der Serie verfügbar sein werden. Der Automobile Club de l’Ouest (ACO) bietet durch sein Reglement die Möglichkeit, alternative Antriebskonzepte und Kraftstoffe einzusetzen. Das nutzen wir konsequent."

Auf dem Prüfstand und bei Testfahrten wurde der für seine Effizienz bekannte V12 TDI-Motor des Audi R10 TDI bereits erfolgreich mit dem neuen Kraftstoff erprobt .

Kommentare

Weitere Audi Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt