Der neue Audi S1 und S1 Sportback

Mit einer Leistung von 231 PS versprechen die neuen Audi S1-Versionen viel Fahrspaß. Ab dem zweiten Quartal sind sie erhältlich.

Audi erweitert die A1-Modellreihe um zwei sportliche Topmodelle, den S1 und den S1 Sportback. Technisch sind beide Modelle gleich, der Sportback ist jedoch mit seinen 5 Türen die praktischere Version.

Optisch präsentieren sich die S1-Versionen schon leicht aufgefrischt mit neu gestalteten Scheinwerfern und Heckleuchten, die S line-Anbauteile bieten zudem einen noch dynamischeren Touch.

Angetrieben werden die beiden kleinen Kraftzwerge von einem 2,0 TFSI-Benzinmotor, der eine Leistung von 231 PS (170 kW) vorweisen kann. Das maximale Drehmoment liegt bei 370 Nm.

Das reicht aus, um den Audi S1 in 5,8 Sekunden und den S1 Sportback in 5,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h zu befördern. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei beiden Modellen bei elektronisch abgeregelten 250 km/h.

Im Schnitt sollen sich die S1-Modelle mit 7,0 bzw. 7,1 Liter Benzin pro 100 Kilometer begnügen. Für eine perfekte Kraftverteilung auf die Räder sorgt der serienmäßige quattro Allradantrieb, dessen Regel-Software blitzschnell reagiert und so die optimale Kraftverteilung in jeder Fahrsituation ermöglicht.

Das Fahrwerk der beiden kompakten Sportmodelle wurde aufwändig überarbeitet, ebenso die elektromechanische Servolenkung. Beides ist ganz auf die sportlichen Gene des S1 hin abgestimmt, wodurch der Fahrspaß weiter erhöht wird.

Im Innenraum geht es ebenfalls sehr sportlich zu, und der S1 präsentiert sich mit S-spezifischen dunkelgrauen Instrumenten-Skalen, S-Sportsitzen mit integrierten Kopfstützen und auf Wunsch auch mit auffälligen Farbakzenten.

Auf Wunsch gibt es für den Spaßmacher auch den Komfortschlüssel, das MMI-Navigationssystem plus mit ausklappbarem Farbmonitor oder auch ein Bose Surround Sound-System.

Erhältlich werden der Audi S1 und S1 Sportback ab dem zweiten Quartal 2014 sein. Der Preis für das günstigste Modell wird voraussichtlich bei 34.900 Euro liegen.

Kommentare