Audi Sport quattro concept

Auf der IAA zeigt Audi mit dem Sport quattro concept, wie die Neuauflage des legendären Sport quattro aussehen könnte, der vor 30 Jahren auf der IAA zu bewundern war.

Der legendäre Sport quattro hat auf der IAA 1983 seine Premiere gefeiert, 30 Jahre später zeigt Audi mit dem Sport quattro concept, wie ein auf den Motorsport abgestimmtes Fahrzeug heute aussehen könnte.

Das Showcar hat zwar die Gene des Ur-quattro in sich, ist mit einer Länge von 460,2 cm aber deutlich gewachsen und soll auch eine Verbindung aus Sportlichkeit und Eleganz bieten. Modernste LED-Lichttechnik prägt das Design der Leuchteinheiten, während die Karosserieform sehr muskulös gestaltet wurde.

Egal, von welcher Seite man das Concept-Car betrachtet, die bullige Form begegnet einem aus jedem Winkel und weckt Erinnerungen an den Sport quattro von vor 30 Jahren, der ebenfalls extrem bullig war.

Im Interieur geht es ebenfalls sehr sportlich zu, jedoch besticht der in dunklen Grautönen gehaltene Innenraum auch mit viel Eleganz. Die Designer haben sich bei der Gestaltung des Innenraums auf das Wesentliche konzentriert, und das Armaturenbrett wirkt sehr aufgeräumt und modern.

Dabei bietet das Sport quattro concept auch viel Platz für die Passagiere und sogar ein Kofferraumvolumen von 300 Liter, welches für einen Kurzurlaub sicher ausreichen würde.

Während der Sport quattro von 1983 mit 306 PS das Auslangen finden musste, hat Audi seinen neuen Sport quattro mit einem 700 PS (515 kW) starken Plug-in-Hybrid-Antrieb ausgerüstet. Dabei werden der bewährte 4,0 Liter V8 Biturbo mit 560 PS (412 kW) Leistung und ein Elektromotor mit 150 PS (110 kW) kombiniert.

Der scheibenförmige Elektromotor ist zwischen dem 4,0 TFSI Motor und dem Getriebe platziert. Er bezieht seine Antriebsenergie aus einer Lithium-Ionen-Batterie im Heck, die 14,1 kWh speichert. Die elektrische Reichweite soll bei 50 Kilometer liegen, der Verbrauch pro 100 Kilometer bei nur 2,5 Liter.

Geschaltet wird über eine modifizierte 8-Stufen-Automatik. Für eine noch bessere Traktion verfügt der quattro Allradantrieb auch über ein Sportdifferenzial an der Hinterachse. Der Sprint von 0 auf 100 km/h soll in 3,7 Sekunden absolviert werden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 305 km/h.

Schade, dass es zum 30. Geburtstag des Sport quattro nicht schon die Neuauflage in Serienversion gibt, aber das Concept Car gibt schon einen sehr genauen Ausblick, was vielleicht in nächster Zeit Realität werden könnte.

Kommentare