Audi Sport quattro laserlight concept

Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas feiert der Audi Sport quattro laserlight concept seine Premiere.

Das Concept Car ist die nächste Evolutionsstufe des Sport quattro concept und ist in Plasmarot lackiert. Optisch sind im Detail leichte Unterschiede zu erkennen, vor allem die Kombination aus Matrix-LED und Laserlicht-Schweinwerfern sticht ins Auge.

Die Laserdioden sind wesentlich kleiner als LED-Dioden, dafür hat das Laser-Fernlicht eine Reichweite von 500 Metern und scheint damit doppelt so weit und dreimal so lichtstark wie ein LED-Fernlicht.

Auch im Innenraum präsentiert sich das Concept Car sehr futuristisch und kommt mit einem großen TFT-Display statt den bewährten Rundinstrumenten. Die Darstellung ist natürlich frei programmierbar und ganz auf den Wunsch des Fahrers anpassbar.

Die Steuerung von Navi und Co. ist über den weiterentwickelten MMI-Terminal auf der Konsole des Mitteltunnels möglich. Dabei soll die Steuerung ähnlich wie bei einem Smartphone funktionieren und noch einfacher als bisher sein.

Beim Antrieb setzt man auf die Kombination des 4,0 Liter V8 Biturbo mit 560 PS (412 kW) mit einem 150 PS (110 kW) starken Elektromotor, der seine Energie aus einer im Heck untergebrachten Lithium-Ionen-Batterie mit 14,1 kWh großem Speicher bezieht.

Mit einer Systemleistung von 700 PS (515 kW) sorgt das Sport quattro laserlight concept für ordentliche Fahrleistungen. Der Sprint von 0 auf 100 km/h wird in bester Supersportwagenmanier in 3,7 Sekunden erledigt, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 305 km/h.

Dank der bis zu 50 Kilometer rein elektrischen Reichweite soll der Verbrauch bei nur 2,5 Liter pro 100 Kilometer liegen. Zu verdanken ist dies aber auch der Leichtbauweise des Coupés. Die Türen und Kotflügel bestehen aus Aluminium, das Dach, die Motorhaube und die Heckklappe aus CFK.

Bleibt jetzt noch zu hoffen, dass die nächste Evolutionsstufe des Sport quattro laserlight concept weiter die Chancen auf eine Serienfertigung erhöht und man bald ein ähnliches Modell beim Audi-Händler stehen sieht.

Kommentare

Markenwelt