Der neue Audi TT RS

Das Coupé kostet 64.300 Euro, der Roadster 66.750 Euro.

Motoren mit fünf Zylindern gehören zur DNA von Audi. Jetzt baut die Marke wieder solch ein Aggregat - einen Hochleistungs-motor. Der Audi TT RS , entwickelt von der quattro GmbH, trägt einen 2,5-Liter mit Turboaufladung und Benzindirekteinspritzung FSI unter der Haube, der 250 kW (340 PS) und 450 Nm Drehmoment abgibt, dessen Normverbrauch jedoch bei nur 9,2 Liter/100 km liegt. Im Zusammenspiel mit dem permanenten Allradantrieb quattro sorgt der starke Fünfzylinder für explosive Performance - er macht den kompakten Audi TT RS, das Coupé wie den Roadster , zu einer puristischen Fahrmaschine.

Heiße Fünfzylinder-Benziner haben bei Audi eine lange Tradition, in den 1980er-Jahren beschleunigten sie Autos wie den Urquattro an die Spitze des Wettbewerbs. Jetzt nimmt Audi diese Linie wieder auf. Der neu entwickelte Motor, der die Turboaufladung mit der Benzindirekteinspritzung FSI kombiniert, macht den TT RS zu einem kompromisslosen Sportwagen.

Der TFSI schöpft seine 250 kW (340 PS) aus 2.480 cm³ Hubraum - ein Output von 137,1 PS je Liter. Das Leistungsgewicht beträgt beim Coupé , das lediglich 1.450 Kilogramm wiegt, nur 4,3 Kilogramm pro PS . Beim Roadster (1.510 Kilogramm) sind es 4,4 Kilogramm - die niedrigen Werte sind den extrem leichten Karosserien in Audi Space Frame-Bauweise (ASF) zu verdanken. Sie bestehen im vorderen Bereich aus Aluminium und im Heck aus Stahlblech.

Das TT RS Coupé katapultiert sich in 4,6 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h , der Roadster in 4,7 Sekunden . Die Spitze von abgeregelten 250 km/h ist bei beiden Varianten Formsache. Auf Wunsch kann sie auf 280 km/h angehoben werden. Das maximale Drehmoment von 450 Nm steht von 1.600 bis 5.300 1/min permanent parat, es sorgt für wuchtige Durchzugskraft. Im Mittel jedoch begnügt sich das TT RS Coupé mit nur 9,2 Liter Kraftstoff pro 100 km (Roadster: 9,5 l/100 km) - ein weiteres Beispiel für die Verbindung von Dynamik und Effizienz bei Audi.

Der starke Fünfzylinder baut extrem kompakt und besonders leicht. Sein großer Turbolader schiebt mit bis zu 1,2 bar relativem Ladedruck an. Der Ladeluftkühler senkt bei Volllast die Temperatur der verdichteten Luft und erreicht einen Wirkungsgrad von über 80 Prozent. Im linken Abgas-Endrohr ist eine Klappe installiert - wenn der Fahrer die serienmäßige Sporttaste auf dem Mitteltunnel drückt, macht sie den Auspuffsound noch intensiver, gleichzeitig wird das Ansprechverhalten des Motors direkter.

Puristischer Charakter: Kraftübertragung und Fahrwerk

Ein manuelles Sechsganggetriebe , das sich durch hohen Wirkungsgrad und eine sportlich enge Spreizung der Gänge auszeichnet, leitet die gewaltigen Kräfte des Fünfzylinders auf den permanenten Allradantrieb quattro . Er verleiht dem Audi TT RS starke Traktion , faszinierende Dynamik und souveräne Stabilität.

Der innovative Materialmix in der Karosserie sorgt für eine exzellent austarierte Achslastverteilung und für eine überragende Steifigkeit. Sie legt die Basis für das präzise Handling. Das serienmäßige Sportfahrwerk senkt die Karosserie um 10 Millimeter ab. Auf Wunsch ist das adaptive Dämpfungssystem Audi magnetic ride an Bord, das zwei Grundkennfelder - Komfort und Sport - bietet.

Der Audi TT RS rollt auf 18 Zoll-Rädern und Reifen im Format 245/40. Die innen belüfteten Bremsscheiben haben vorn 370 Millimeter und hinten 310 Millimeter Durchmesser. Die vorderen Reibringe sind gelocht. Hohl gebohrte Stifte verbinden sie mit den Bremstöpfen aus Aluminium, schwarz lackierte Vierkolben-Festsättel mit RS-Schriftzügen nehmen sie in die Zange. Das Stabilisierungssystem ESP hat einen Sportmodus und lässt sich komplett abschalten .

Schon auf den ersten Blick drückt die Fahrmaschine Audi TT RS ihr geballtes Potenzial aus. Die Bug- und Heckschürze sowie die Seitenansicht präsentieren sich markant modifiziert. Serienmäßig montiert Audi einen feststehenden Heckflügel, optional ist ein automatisch ausfahrender Spoiler zu haben.

Der dynamische Auftritt des TT RS setzt sich auch im Innenraum fort, der ganz in schwarz gehalten ist. Zum Serienumfang gehören unter anderem beheizbare Sportsitze mit Bezügen aus Leder und Alcantara, Dekoreinlagen aus gebürstetem Aluminium, ein Multifunktions-Sportlederlenkrad unten abgeflacht, eine Ladedruckanzeige, ein Ölthermometer, ein Laptimer, eine Klimaautomatik, die Radioanlage chorus und Xenon plus-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und dynamischen Kurvenlicht adaptive light. Beim Roadster kommen ein elektrohydraulisches Verdeck und ein elektrisches Windschott hinzu.

Die Auslieferung des TT RS beginnt im Sommer dieses Jahres. Das Coupé kostet 64.300 Euro , der Roadster 66.750 Euro .

Kommentare