Audi TT offroad concept in China

Auf der Auto China in Peking zeigt Audi mit dem TT offroad concept eine weitere Version des neuen TT.

Mit dem TT offroad concept möchte Audi die Sportlichkeit eines Coupés mit dem Lifestyle und dem Nutzwert eines kompakten SUVs verbinden. Der 4-Türer, der auf der Auto China in Peking seine Weltpremiere feiert, zeigt die Formensprache des neuen TT und fügt dieser weitere neue Elemente hinzu.

Angetrieben wird das Concept-Car von einem Plug-in-Hybrid-Antrieb, der eine Systemleistung von 408 PS (300 kW) liefert. Das Systemdrehmoment liegt bei 650 Nm. Die Leistung wird durch einen 2,0 TFSI mit 292 PS (215 kW), einen 40 kW starken Elektromotor für die Vorderräder und einen 85 kW starken Elektromotor für die Hinterräder erreicht.

So soll der TT offroad concept in nur 5,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und bis zu 250 km/h schnell sein - dann regelt die Elektronik den Vorwärtstrieb ab.

Der Verbrauch soll bei nur 1,9 Liter pro 100 Kilometer liegen, da man bis zu 50 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann, bevor der Plug-in-Hybrid wieder an die Steckdose muss, um erneut rein elektrisch voran zu kommen. Die Studie ist dabei auch mit der neuen Audi Wireless Charging-Technologie ausgerüstet, die ein kabelloses Aufladen ermöglichen soll.

Bei einer Länge von 439 cm soll der kompakte SUV auch viel Platz für die Passagiere bieten, auch wenn die coupéhafte Linie im Fond sicher etwas an Kopffreiheit kosten wird.

Natürlich sind beim Audi TT offroad concept auch jede Menge technische Highlights mit an Bord. So gibt es das neue virtuelle Cockpit, Matrix LED-Scheinwerfer und die neuen Assistenzsysteme, die man aus der aktuellen Modellpalette kennt.

Bleibt abzuwarten, ob aus dem Showcar doch auch ein Serienfahrzeug wird. So stark wie Audi seine Modellpalette in den letzten Jahren ausgebaut hat, stehen die Chancen ja vielleicht nicht schlecht.

Kommentare

Markenwelt