Studie: Audi Urban Concept

Audi zeigt mit dem Urban Concept wie ein ultraleichtes Fahrzeug für Ballungsräume aussehen könnte.

Der Audi Urban Concept folgt keinen Vorbildern, seine Entwicklung orientierte sich allein an den strengen Prinzipien Leichtbau, Effizienz und Reduktion. Das Ergebnis ist ein Fahrzeugkonzept ohne Ballast, das sich auf die pure Essenz der sportlichen Bewegung konzentriert.

Auffallend am Urban Concept sind die frei stehenden Räder, bei denen die umlaufenden Schutzbleche Platz für Blinkerstreifen aus LED-Lichtleitern bieten. Audi verwendet beim Urban Concept auch eine komplett neue Designsprache, die der Marke für zukünftige Modelle Impulse geben soll.

An Bord finden zwei Personen leicht hintereinander, Platz. Die Sitze sind dabei sportlich tief und alle Bedienelemente sowie Materialien sind dem Diktat des ultra-Leichtbaus unterworfen und so ist der Innenraum sehr puristisch gestaltet.

Der Fahrer kann das Lenkrad und die Pedale auf seine Körpergröße einstellen. Der Einstieg erfolgt über die Bordwand. Die Dachkuppel ist beweglich ausgeführt und lässt sich durch Verschieben nach hinten öffnen.

Das Monocoque besteht aus Kohlenstofffaser verstärktem Kunststoff (CFK). Angetrieben wird der City-Audi von zwei e-tron Elektromotoren die für sportliche Fahrleistungen sorgen sollen.

Ob der Audi wirklich einmal in Serie gehen wird, bleibt noch offen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt