IAA: Audi zeigt Elektroauto e-tron quattro concept

Mit dem e-tron quattro concept gibt Audi auf der IAA einen kleinen Vorgeschmack auf eine zukünftige Modellreihe mit rein elektrischem Antrieb.

Audi möchte gegen Tesla antreten und gibt mit dem e-tron quattro concept einen Ausblick auf einen rein elektrisch betriebenen SUV mit mehr als 500 Kilometer Reichweite. Der e-tron quattro zeigt sich mit stark geschärften Kanten und einer Linienführung, die den Coupé-Charakter unterstreichen soll. Mit einer Länge von 488 cm ist er zwischen Q5 und Q7 positioniert, die Serienversion wird daher vermutlich als Q6 auf den Markt kommen.

Insgesamt kommen beim e-tron quattro concept drei E-Motoren zum Einsatz. Eine E-Maschine treibt die Vorderachse an, die beiden anderen wirken auf die Hinterachse. Gemeinsam sollen 435 PS (320 kW) zur Verfügung stehen, mit einer Boost-Funktion sogar kurzfristig bis zu 503 PS (370 kW). Für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigt der Elektro-Audi nur 4,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 210 km/h begrenzt.

Die Batterien haben eine Kapazität von 95 kWh und sollen eine Reichweite von über 500 Kilometer ermöglichen. Trotz E-Technik soll der e-tron quattro concept vier Personen viel Platz bieten und noch 615 Liter Gepäck zuladen können. Im Innenraum zeigt das Concept Car, wie die nächste Generation des Audi virtual cockpit aussehen könnte und kommt mit "curved OLED"-Technologie.

Bis zur Serienreife wird es aber noch etwas dauern, Tesla wird bis dahin sein Model X schon länger auf der Straße haben.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt