Facelift für den Audi Q7

Der Audi Q7 bekommt für das neue Modelljahr ein Facelift spendiert, er soll zudem noch luxuriöser und effizienter als bisher sein.

Für das neue Modelljahr hat Audi den Q7 ordentlich überarbeitet. Zu erkennen ist er vor allem an der neu gestalteten Frontpartie mit neuem Kühlergrill und neuen Scheinwerfern.

Erstmals kommen im Q7 auch die HD Matrix LED-Scheinwerfer mit Laser als Zusatzfernlicht zum Einsatz. Digitale OLED-Heckleuchten mit vier wählbaren Designs runden die optischen Änderungen gemeinsam mit neuen Felgen und Farben ab.

Ein adaptiertes Fahrwerk soll zudem noch mehr Komfort bieten. Im Innenraum gibt es nur kleine Änderungen, das digitale Cockpit hat es schon mit dem ersten Facelift im Jahr 2019 gegeben.

Beim Antrieb stehen zwei Dieselmotoren mit 231 PS (170 kW) oder 286 PS (210 kW), ein 6-Zylinder-Benziner mit 340 PS (250 kW) sowie als Topmodell der SQ7 mit V8-TFSI-Motor mit 507 PS (373 kW) zur Wahl. Das Flaggschiff sprintet in nur 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Preislich startet der überarbeitete Q7 als 45 TDI quattro bei 85.900,- Euro, der Q7 50 TDI quattro kommt auf 89.500,- Euro. Für den 55 TFSI quattro sind 94.600,- Euro fällig, und der SQ7 ist ab 139.900,- Euro bestellbar.