Der neue BMW 130i - Akzente in der Kompaktklasse

Neuigkeiten bei den einzelnen Modellen

Die Fahrdynamik eines hochkarätigen Sportwagens und die Alltagstauglichkeit eines kompakten Fünftürers – diese Wunschkombination vieler Autofahrer ist dem BMW 130i optimal gelungen. Der 130i übernimmt damit die Rolle des Spitzenmodells in dem überaus erfolgreich gestarteten 1er Modellprogramm von BMW.

Angetrieben wird der BMW 130i von einem Reihensechszylinder mit 2.996 Kubik­zentimeter Hubraum und einer Leistung von 195 kW (265 PS) . Das maximale Drehmoment von 315 Nm steht über den weiten Drehzahlbereich von 2 500 bis 4 000 min–1 bereit. Serienmäßig mit Sechsgang-Handschaltgetriebe ausgerüstet, benötigt der 130i für die Beschleunigung von null auf 100 Kilometer lediglich 6,1 Sekunden. Seine Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Trotz dieser beeindruckenden Fahrleistungen beschränkt sich der Durchschnittsverbrauch auf 9,2 Liter je 100 Kilometer.

Als Innovation ist der BMW 130i mit einer revolutionären Aktivlenkung ausgerüstet. Diese ermöglicht ein leichtes und präzises Dirigieren des Fahrzeugs, wobei sich die Lenkübersetzung und die Lenkunterstützung automatisch der jeweiligen Fahrgeschwindigkeit anpassen. So kann unabhängig vom gerade gewählten Tempo jede neue Kurve besonders exakt angesteuert werden. Richtungswechsel bei geringer Geschwindigkeit gehen dem Fahrer leichter von der Hand, weil beispielsweise beim Einparken nur vergleichsweise geringe Lenkradeinschläge nötig sind. Bei zügiger Fahrt agiert die Lenkung mit einer der Geschwindigkeit angepassten, weniger direkten Reaktion.

Führt ein plötzliches Ausweichmanöver oder eine unerwartete Änderung der Straßenverhältnisse zu einer extrem schwierigen Situation, hilft die Fahrstabilitätsregelung (DSC) , das Fahrzeug auf dem gewünschten Kurs zu halten. Mit einem gezielten Bremseingriff auf einzelne Räder wird ein Ausbrechen des Fahrzeuges verhindert. Bei nasser Witterung werden die Bremsbeläge in regelmäßigen Abständen leicht an die Bremsscheiben angelegt, um einen "Trockenbremseffekt" zu bewirken und das sonst bei Regen übliche verzögerte Ansprechen zu verhindern. Auch das automatische Voranlegen der Bremsbeläge bei abrupter Gaswegnahme verkürzt die Reaktionszeiten erheblich. In jedes DSC integriert ist die eine ähnliche Wirkung erzielende Vollbremshilfe (DBC). Eine Regelung gegen das Eindrehen in die Kurve beim leichten Bremsen (CBC) und eine elektronische, beladungsabhängige Bremskraftverteilung (EBV) sind weitere Zusatz­funktionen der Fahrstabilitätssysteme DSC und ABS. Die Schlupfregelung (ASC) sorgt für sichere Traktion beim Anfahren auf schwierigem Untergrund. Darüber hinaus verhindert eine weitere Zusatzfunktion des DSC das Zurückrollen des Fahrzeugs an Steigungen.

Mit kompakten Außenabmessungen, einem extrem kurzen Karosserieüberhang vorne, einem geringen Gewicht, breiter Spur und dem mit 2,66 Metern längsten Radstand seiner Klasse bietet der BMW 1er beste Voraussetzungen für Agilität. Hinzu kommt die ideale Gewichtsverteilung von annähernd 50 : 50 zwischen Vorder- und Hinterachse . Die harmonisch ausbalancierte Achslast fördert das sichere Handling bei spontanen Lenkmanövern und sorgt für hohe Richtungsstabilität in schnell durchfahrenen Kurven.

Zum umfangreichen Sicherheitspaket im Innenraum des 130i gehören Dreipunkt-Automatikgurte auf allen Sitzplätzen, zweistufig auslösende Frontairbags, Seitenairbags vorn sowie Curtain-Kopfairbags, die sich im Bereich der Seitenscheiben entfalten und dabei sowohl die Frontpassagiere als auch die Insassen auf den hinteren Plätzen vor Verletzungen schützen. Die Aktivierung und Steuerung der Airbagsysteme sowie der Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer erfolgt mithilfe modernster Steuerungstechnologie. Abhängig von der Art und Intensität des Aufpralls kommen jeweils nur jene Elemente zum Einsatz, die zum optimalen Schutz der Insassen benötigt werden. Automatisch werden im Falle einer Kollision per Sicherheits­batterieklemme der Stromfluss unterbrochen, die Kraftstoffpumpe deaktiviert, die Türschlösser entriegelt und die Warnblinkanlage sowie die Innenraumbeleuchtung eingeschaltet. Zum sicheren Transport kleiner Passagiere bietet der BMW 1er die Möglichkeit zur Verankerung von bis zu drei Kindersitzen mit ISOFIX-Vorrichtung. Gegebenenfalls kann über einen Schlüsselschalter der Beifahrerairbag deaktiviert werden. Beim Euro-NCAP-Crashtest erhielt der BMW 1er die höchste Bewertung von 5 Sternen. Entsprechend seiner Leistungsfähigkeit ist der BMW 130i mit einer besonders kraftvollen Bremsanlage ausgestattet. Großformatige Bremsscheiben an Vorder- und Hinterrädern sorgen für optimale Verzögerungswerte. Mittels einer kontinuierlichen Bremsbelag-Verschleißanzeige wird der Zustand der Bremsbeläge laufend von Sensoren erfasst. Wie die Vierzylinder-Varianten der Baureihe ist auch der 130i mit zweistufigem Bremslicht ausgerüstet. In normalen Verzögerungssituationen leuchtet das Bremslicht des in gewohnter Form auf. Bei einer Vollbremsung oder bei Ansprechen des Antiblockiersystems wird automatisch eine größere Leuchtfläche aktiviert. Das besonders helle Aufleuchten des Bremslichtes signalisiert den nachfolgenden Verkehrsteilnehmern eine besondere Gefahrensituation und animiert sie dazu, ebenfalls möglichst kräftig auf das Bremspedal zu treten.

Ein weiteres Sicherheitselement ist das adaptive Kurvenlicht , das mit dem BMW 130i präsentiert wird und künftig auch in allen anderen BMW 1er Modellen verfügbar ist. Die dem Lenkradeinschlag nachgeführten Scheinwerfer orientieren sich bereits am Kurveneingang in die neue Richtung und leuchten den Weg im korrekten Winkel aus.

Sobald ein Navigationssystem geordert wird, ist das komfortable Bedienkonzept iDrive im Ausstattungsumfang des BMW 130i enthalten. Alle Sekundär- und Komfortfunktionen sowie Fahrzeugeinstellungen lassen sich damit durch einfaches Drücken, Drehen und Schieben des Controllers in der Mittelkonsole steuern bzw. initialisieren. Die optimierte Menüführung wird auf einem großflächigen Control Display im oberen Bereich der Mittelkonsole dargestellt. Besonders häufig genutzte Funktionen, beispielsweise der Heizung und der Klimaanlage, werden über gesonderte Schalter auf der Mittelkonsole aktiviert. Während der Fahrt besonders relevante Einstellungen können mit den Tasten des Multifunktionslenkrades vorgenommen werden. Auf Wunsch können viele Fahrzeugfunktionen auch über die Spracheingabe gesteuert werden.

Ein Komfortzugang erlaubt es dem Fahrer, seinen BMW 130i zu starten, ohne den Fahrzeugschlüssel aus der Tasche zu nehmen. Schon bei der Annäherung an das Fahrzeug sendet der Schlüssel ein Erkennungssignal aus. Die Türen werden beim Betätigen des Türgriffs automatisch entriegelt. Im Moment der Türentriegelung beleuchten unten in die Türgriffe integrierte LED-Einheiten den Einstiegsbereich. Nach dem Schließen der Türen genügt ein Druck auf den Startknopf und der Motor springt an.

Der BMW 130i kann bis zu drei Nutzer anhand ihres persönlichen Schlüssels "erkennen" und wichtige personalisierte Funktionen automatisch aufrufen. Der Fahrer findet so beim Einstieg das Fahrzeug bereits ganz auf seine individuellen Präferenzen eingestellt vor. Im Schlüssel werden automatisch die letzten Einstellungen des Audiosystems (Klang, Lautstärke, Stationstastenbelegung), der Klimaanlage (Temperatur und Luftverteilung) sowie der Sitze mit elektrischer Verstellung und der Spiegel abgespeichert.

Serienmäßig ist der BMW 130i mit dem CD-Radio BMW Business inklusive CD-Player ausgerüstet. Zur Ergänzung der Infotainment-Ausstattung werden neben hochwertigen Navigationssystemen auch eine Bluetooth-Schnittstelle für Mobiltelefone sowie der Telematikdienst BMW Assist inklusive Internetzugang angeboten.

Dank einer Vielzahl an Karosserielacken, Polsterungen und Innenausstattungslinien sowie einer für die Kompaktklasse ungewöhnlichen Bandbreite an Ausstattungsoptionen lässt sich der BMW 130i höchst individuell konfigurieren . Er wird nicht "von der Stange" produziert oder mit festgelegten Ausstattungspaketen bestückt, sondern rollt erst auf Bestellung nach den exakten Wünschen des Kunden vom Band. Dank einer ausgefeilten Logistik können Änderungen an der Ausstattung eines bereits bestellten Fahrzeugs noch bis acht Tage vor dem Montagestart berücksichtigt werden.

Fotos vom BMW 130i auf der IAA 2005 ...

Kommentare

Weitere BMW Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt