BMW 3er Touring - Fahrbericht

Mit dem 3er Touring bringt BMW im September 2012 die nächste Karosserievariante der 3er-Reihe auf den Markt. Wir sind den praktischen Kombi schon gefahren.

Im September 2012 startet die fünfte Generation des 3er Touring, die im Vergleich zum Vorgänger noch mehr Platz und effizientere Motoren bietet. Während die Frontpartie bei Limousine und Touring identisch ist, präsentiert sich der Kombi ab der B-Säule sehr eigenständig. Die etwas höhere Dachform und das dynamische Heck bieten dabei nicht nur optische Reize, sondern auch viel Platz.

Der nunmehr 462,4 cm lange 3er Touring kann auch mit einem auf 281 cm vergrößerten Radstand auftrumpfen, der vor allem den Fondpassagieren mehr Platz bietet. Das Kofferraumvolumen ist ebenfalls gewachsen und fasst nun mindestens 495 Liter, bei umgeklappten Rücksitzen sogar 1.500 Liter.

Aus dem ehemaligen Lifestyle-Kombi ist also trotz Beibehaltung der sportlichen Optik ein richtiger Lademeister geworden. Erleichtert wird das Beladen durch die elektrische Heckklappe, die bei allen Modellen serienmäßig ist, und eine nur 62 cm hohen Ladekante.

Natürlich bietet der 3er Touring aber auch ein sehr ausgeklügeltes Laderaumkonzept mit verschiedensten Fächern, einer Rollo, einem Trennnetz und der 40:20:40 umklappbaren Rückbank.

Zur Individualisierung bietet BMW für den 3er Touring auch die gleichen Ausstattungslinien wie für die Limousine. Die Kunden können zwischen "Sport Line", "Luxury Line" und "Modern Line" wählen, die alle auf den speziellen Geschmack der Zielgruppe abgestimmt sind. Zudem steht mit dem M Sportpaket eine weitere Option zur sportlicheren Gestaltung des Erscheinungsbilds zur Verfügung.

Im September wird der 3er Touring vorab mit drei Motorisierungen erhältlich sein, als 328i mit 245 PS (180 kW), als 320d mit 184 PS (135 kW) und als 330d mit 258 PS (190 kW). Ab November werden dann noch der 320i mit 184 PS (135 kW), der 316d mit 116 PS (85 kW) und der 318d mit 143 PS (105 kW) folgen.

Alle Motoren besitzen ein Start/Stopp-System und können auch mit der 8-Gang-Automatik ausgerüstet werden, der 330d hat diese sogar schon serienmäßig an Bord.

Bei einer ersten Testfahrt konnten wir schon die Vorzüge des BMW 328i Touring in Luxury Line-Ausführung und mit der 8-Gang-Automatik genießen.

Der neue 4-Zylinder-Motor mit TwinPower Turbo verfügt über eine Leistung von 245 PS (180 kW) und ein maximales Drehmoment von 350 Nm, welches zwischen 1.250 und 4.800 U/Min zur Verfügung steht.

So entwickelt der quicklebendige Turbo schon im Drehzahlkeller einen enormen Schub, der sich auch bei den Fahrwerten wiederspiegelt. In nur 6 Sekunden erreicht der 328i Touring aus dem Stand heraus Tempo 100 km/h und ist bis zu 250 km/h schnell. Selbst auf deutschen Autobahnen steht bei hohen Geschwindigkeiten immer noch genug Leistung zur Verfügung.

Trotz toller Fahrleistungen lässt sich der 328i auch sehr sparsam bewegen. Im Schnitt soll er unter Berücksichtigung des ECO PRO Modus des Fahrerlebnisschalters nur 6,5 Liter pro 100 Kilometer konsumieren. Wir haben inkl. Fahrten auf deutschen Autobahnen und ohne Hinzuschalten des Sparprogramms auf unserer Testfahrt 8,2 Liter verbraucht, was in Anbetracht von Leistung und Fahrweise ein hervorragender Wert ist.

Der Motor verrichtet dabei seine Arbeit nicht nur sehr sparsam, sondern auch sehr leise, so dass man kaum merkt, dass es sich um keinen 6-Zylinder handelt. Lediglich bei voller Beschleunigung im hohen Drehzahlniveau hört man es dem Motor an, dass nur 4 Zylinder unter der Haube stecken.

Im normalen Fahrbetrieb ist der 328i aber ein äußerst leises Fahrzeug, was nicht nur dem ruhigen Motor, sondern auch der exzellenten Geräuschdämmung zu verdanken ist. Sehr gut passt auch die 8-Gang-Automatik zum flotten Kombi, welche die Gänge nicht nur blitzschnell und sanft wechselt, sondern auch sofort auf jede Änderung der Gaspedalstellung reagiert.

Fahrwerk und Federung sind dabei BMW-typisch perfekt, und der 328i Touring lässt sich über kurvige Straßen mit viel Fahrfreude bewegen. Man hat dabei nie das Gefühl, mit einem 462 cm langen Fahrzeug unterwegs zu sein, da der 3er so wendig und agil zu fahren ist.

Die Top-Verarbeitung und feinste Materialien im Innenraum runden den positiven Gesamteindruck weiter ab. Preislich startet der 328i Touring mit Automatik bei 43.944 Euro, es bleibt dabei aber noch viel Spielraum nach oben.

So gibt es neben jeder Menge Assistenzsystemen wie einem adaptiven Tempomat, Spurverlassenswarner oder Toter Winkel Warner auch noch feinste Ledersitze, ein Top-Navigationssystem, ein Head-up-Display oder ein Harman Kardon Sound-System, um nur einige Optionen zu nennen.

Die günstigste Möglichkeit, einen 3er Touring zu fahren, wird ab November 2012 dann der BMW 316d Touring um 33.500 Euro sein.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt