BMW 4er Gran Coupé - Fahrbericht

Mit dem 4er Gran Coupé startet ab 21. Juni 2014 die dritte Karosserievariante der 4er-Reihe. Wir haben schon erste Fahreindrücke gesammelt.

BMW baut sein Modellprogramm sehr fleißig aus und bringt mit dem 4er Gran Coupé bereits die dritte Karosserievariante der 4er-Reihe auf den Markt. Als fünftüriges Coupé soll das 4er Gran Coupé jene ansprechen, denen eine 3er Limousine zu unsportlich, aber das 4er Coupé zu unpraktisch ist.

Der Mix aus coupéähnlichen Zügen und fünf Türen kann dabei als sehr gelungen bezeichnet werden. Das 4er Gran Coupé wirkt von jeder Perspektive betrachtet sehr schnittig, bietet dabei aber dennoch viel Platz und einen bequemen Zugang zum Fond.

Mit einer Länge von 463,8 cm ist das Gran Coupé genau gleich lang wie das Coupé. Das Platzangebot im Fond ist dadurch auch nicht großzügiger ausgefallen, lediglich der Zugang ist wesentlich einfacher und bequemer.

Sehr praktisch ist auch die elektrisch öffnende Heckklappe, unter deren fließender Linie sich 480 Liter Stauraum verbergen. Durch Umklappen der Sitze kann man sogar bis zu 1.300 Liter Kofferraumvolumen realisieren.

Technisch ist das 4er Gran Coupé mit den anderen 4er-Modellen identisch, und man kann auch die gleiche Ausstattung wählen. Mit den Lines "Modern", "Luxury" und "Sport" kann man dann die Charakterausprägungen des BMW 4er Gran Coupé im Interieur und Exterieur noch individuell betonen.

So zeigt sich das elegante Coupé mit fünf Türen je nach Geschmack mal mehr elegant oder sportlich. Bei der Motorisierung kann man zwischen dem 420i mit 184 PS (135 kW), dem 428i mit 245 PS (180 kW), dem 435i mit 306 PS (225 kW), dem 418d mit 143 PS (105 kW) und dem 420d mit 184 PS (135 kW) wählen. Weitere Motorisierungen wie der 430d oder der 435d folgen etwas später.

Auf Wunsch sind alle Motorisierungen auch mit der 8-Gang-Automatik erhältlich, der 428i und der 420d sind zudem auch mit dem xDrive Allradantrieb verfügbar.

Als günstigtes Modell startet der 418d Gran Coupé bei 39.200 Euro, als teuerste Version schlägt der 435i Gran Coupé mit Automatik um 58.335 Euro zu Buche.

Bei einer ersten Ausfahrt haben wir auch gleich das Topmodell näher kennen lernen dürfen. Im Innenraum begrüßen einen feinste Materialien und eine perfekte Verarbeitung, ganz wie man es von einem Auto dieser Preisklasse erwartet.

Die sehr bequemen Sitze geben perfekten Seitenhalt, und auch das Platzangebot in der ersten Reihe passt sehr gut. Im Fond wird es dann durch die Coupé-Linie etwas enger, dennoch reicht der Platz für Passagiere bis 175 cm Körpergröße perfekt aus.

Für äußerst sportliche Fahrleistungen sorgt der 3,0 Liter 6-Zylinder mit 306 PS (225 kW) Leistung. Sein maximales Drehmoment von 400 Nm liefert der Motor zwischen 1.200 und 5.000 U/Min, womit ein weiter Bereich des Drehzahlmessers mit dem höchst möglichen Drehmoment versorgt wird.

In der Praxis bedeutet das, dass man sich nicht nur über vorzügliche Beschleunigungswerte freuen, sondern auch beim Zwischensprint sensationelle Werte erzielen kann. Egal mit welcher Geschwindigkeit man unterwegs ist, ein kurzer Druck aufs Gaspedal reicht aus, damit man fast schon wieder einen Raketenstart hinlegt, vor allem, wenn man im Sport-Modus unterwegs ist, wo alle Systeme nochmals geschärft sind. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen nur 5,2 Sekunden, und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h.

Wer es hingegen etwas gemütlicher angeht, wird mit einem für die Leistung recht sparsamen Verbrauch belohnt. Im EcoPro-Modus soll der Verbrauch bei nur 7,5 Liter pro 100 Kilometer liegen.

Das BMW 4er Gran Coupé ist auf jeden Fall eine sehr interessante Karosserievariante für jene, die auf eine dynamische Form Wert legen, dabei aber den Praxisnutzen einer Limousine nicht missen möchten. Kaum ein anderes Auto schafft so perfekt den Spagat zwischen Fahrspaß, dynamischer Linienführung und praktischem Nutzwert.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt