Neue BMW 5er-Reihe am Start

Ab 20. Juli steht die überarbeitete BMW 5er-Reihe beim Händler. Alle Karosserievarianten wurden im Detail verfeinert.

BMW hat der 5er-Reihe ein kleines Facelift spendiert. Optisch erkennt man die neuen Modelle vor allem an einer leicht geänderten Frontpartie, lediglich der 5er GT wurde rundum etwas mehr verfeinert und präsentiert sich jetzt wesentlich harmonischer als zuvor.

Überarbeitet wurde auch die Technik, alle Motoren erfüllen nun die EU6 Abgasnorm, die erst in einem Jahr verbindlich wird. Serienmäßig sind ab jetzt auch Xenon-Scheinwerfer, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung und eine integrierte SIM-Karte in jedem 5er-BMW an Bord.

Die integrierte SIM-Karte ist Grundlage für den ebenfalls serienmäßigen Notruf. Im Fall einer Auslösung der Airbags oder der Rückhaltesysteme wird ein automatischer Notruf an das BMW Call Center abgesetzt. Die übermittelten Informationen umfassen neben der exakten Position und Fahrtrichtung des Fahrzeugs auch den Fahrzeugtyp und alle von Sensoren im Fahrzeug gesammelten unfallrelevanten Daten. Der Gurtstatus gibt Auskunft über die Zahl der möglichen Verletzten. Darüber hinaus lassen sich Frontal-, Heck-, Seiten- oder Mehrfachkollisionen erkennen und voneinander unterscheiden.

Preislich startet die 5er Limousine als 518d um 41.900 Euro, der gleich starke Kombi ist ab 44.900 Euro zu haben. Der BMW 5er Gran Turismo startet als 520d ab 52.950 Euro.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt