BMW 6er Coupé - Weltpremiere in Paris

Auf dem Pariser Autosalon präsentiert BMW das Konzeptauto des 6er Coupé. Man entdeckt neue Linien aber auch bekannte Elemente aus der 5er und 7er Reihe.

Mit aerodynamischem Design und hochwertigem Material vereint das BMW 6er Coupé Sportlichkeit und Eleganz. Die 2+2-sitzige Konzeptstudie feiert ihre Weltpremiere auf dem diesjährigen Pariser Autosalon (2. bis 17. Oktober). Die lange Motorhaube, der kurze vordere Überhang und die zurückversetzte Fahrgastzelle kennzeichnen maßgeblich die Seitenansicht des Sportcoupés. Breit und flach gestaltet sind Front- und Heckpartie. Haifischartig reckt der Zweitürer seine Nase aus oberem Kühlergrill und Markenemblem hervor. Über die Motorhaube verlaufen vier Konturlinien, die aufeinander zulaufen. Die trapezförmigen Doppelscheinwerfer sind ausschließlich mit LED-Einheiten besetzt, Abblend- und Fernlicht werden genauso wie Tagfahrlicht und Blinker durch LEDs ausgeführt. In Verbindung mit den markanten Radhäusern sorgen sie für ein angriffslustiges Aussehen. Das Stufenheck wird von langen, L-förmig gestalteten LED-Rückleuchten begrenzt. Die Kofferraumhaube ist leicht nach innen gewölbt, die Heckschürze ist einem Diffusor nachempfunden. Weit außen positioniert sind die Abgasendrohere. Der Innenraum ist komplett den aus einem BMW 7er bekannten Qualitätsansprüchen nachempfunden. Die Bedienelemente von Klimaautomatik, Audiosystem und Co. sind jedoch fahrerorientiert angeordnet, was den Coupé-Anspruch unterstreicht. Dank der sogenannten Black-Panel-Technologie sind alle Anzeigen im Ruhezustand unsichtbar, sie erwachen erst nach der Motorzündung zum Leben.

Fahrzeug-, Infotainment, Navigations- und Telekommunika- tionsfunktionen werden über das bekannte Bediensystem iDrive gesteuert. Als Bordmonitor dient ein freistehendes, 10,2 Zoll großes Control Display. Damit der Fahrer die Geschwindigkeit immer im Blick hat, erscheint sie mithilfe eines Head-Up-Displays in der Windschutzscheibe. Für musikalischen Klanggenuss sorgt eine Bang & Olufsen-Anlage mit 16 Lautsprechern. Ein vollflächiges Glasdach lässt Sonne und Sternenhimmel genießen. Die 4,90 Meter lange Konzeptstudie gibt einen Ausblick auf das zweite Modell der 6er Baureihe. Es dürfte wohl im Spätsommer 2011 auf den Markt kommen, nachdem im Frühjahr bereits das BMW 6er Stoffdach-Cabriolet zu den Händlern rollt. Eine Coupélimousine könnte die Baureihe später vervollständigen. Motoren sind noch nicht bekannt, der bayerische Autohersteller wird aber wohl auf seine bewährten Sechs- und Achtzylinder zurückgreifen. Preise sind noch nicht veröffentlicht. Neben dem BMW 6er Konzeptcoupé erblickt der neue BMW X3 in Paris das Licht der Öffentlichkeit. Außerdem präsentieren die Münchener unter anderem den BMW 5er mit neuen Motorvarianten, xDrive und M-Sportpaket.

mid/bp

Kommentare