Premiere: Die neue BMW 7er-Reihe

Die neue Generation der BMW 7er-Reihe kann wieder mit jeder Menge technischer Neuheiten aufwarten und zeigt sich dabei so dynamisch wie nie zuvor.

Mit der sechsten Generation der 7er-Reihe möchte BMW wieder neue Maßstäbe setzten. Optisch zeigt sich die neue Luxuslimousine sehr dynamisch und dennoch auch luxuriös. Die Frontpartie wirkt im Vergleich zum Vorgänger noch grimmiger, was auch den neuen serienmäßigen LED-Scheinwerfern zu verdanken ist. Auf Wunsch gibt es auch das neue Laserlicht für das Flaggschiff der Bayern.

Wie gehabt wird der neue 7er auch wieder mit normalem oder langem Radstand erhältlich sein. Die Langversion misst 523,8 cm, die Normalversion 509,8 cm. Für besondere Exklusivität sorgt dabei die Executive Lounge-Ausführung mit aktiver Sitzbelüftung inkl. Massagefunktion für Fahrer und Beifahrer und dem Vitality Programm im Fond. Auch die Armlehnen sind dabei beheizbar. Mit dem BMW Touch Command bietet BMW zudem ein in der Mittelarmlehne bzw. Fondkonsole integriertes, herausnehmbares 7"-Tablet zur Steuerung von Komfort-, Infotainment- und Kommunikationsfunktionen.

Das Panorama-Glasdach Sky Lounge soll dabei stets für eine tolle Lichtstimmung im Fahrzeug sorgen und verfügt über sechs individuell wählbare Farbgebungen. Für tollen Sound sorgt auf Wunsch ein auf das Auto angepasstes High-End-Surround Sound System von Bowers & Wilkins.

BMW hat auch sein Bediensystem überarbeitet und erweitert im neuen 7er das BMW iDrive um ein Touch Display für die intuitive Steuerung zahlreicher Funktionen. Die Gestiksteuerung mit 3D-Sensor feiert dabei im neuen 7er ihre Weltpremiere.

Der modern und hochwertig ausgeführte Arbeitsplatz des Fahrers wird auch um ein Head-up-Display mit um 75 Prozent größerer Projektionsfläche ergänzt. Für ein hohes Maß an Fahrkomfort sorgt die serienmäßige 2-Achs-Luftfederung mit automatischer Niveauregulierung und dynamischer Dämpfer-Kontrolle.

Der Fahrerlebnisschalter ist um einen "Adaptive Modus" erweitert worden, der selbstständig die Anpassung der Fahrzeugabstimmung an Fahrstil und Streckenverlauf wählt. Zusätzlich gibt es noch das neue Executive Drive Pro-System, welches Wankbewegungen bei dynamischer Kurvenfahrt reduziert.

Natürlich bietet der neue BMW der 7er-Reihe auch alle nur erdenklichen Assistenzsysteme. Der Driving Assistant Plus verfügt über einen Lenk- und Spurführassistenten, Spurhalteassistenten, einen aktiven Seitenkollisionsschutz, einen Stauassistenten und eine Querverkehrserkennung vorne und hinten.

Erstmals ist auch ein ferngesteuertes Parken mit der Bedienung über den neuen BMW-Display-Schlüssel möglich, so können auch enge Parklücken ohne Probleme (für den 7er-Fahrer) angesteuert werden. Wie der Fahrer des daneben parkenden Autos dann in sein Fahrzeug kommt, ist ja nicht die Sache von BMW und dessen Fahrern. In der neuen Luxuslimousine kommt auch die neue Generation des Surround View Systems zum Einsatz, die individuell wählbare Perspektiven ermöglicht.

Bei der Motorisierung kann man zwischen dem 750i xDrive mit 450 PS (330 kW) starkem V8-Benzinmotor, dem 740i mit 326 PS (240 kW) starkem Reihensechszylinder-Benziner, dem 730d bzw. 730d xDrive mit 265 PS (195 kW) starkem Diesel und dem 740e mit Plug-in-Hybridantrieb wählen.

Die Systemleistung liegt bei 326 PS (240 kW) und ermöglicht eine Beschleunigung von 5,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h sowie eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h. Bis zu 40 Kilometer sollen rein elektrisch möglich sein, der Verbrauch liegt damit bei nur 2,1 Liter pro 100 Kilometer.

Der Diesel sprintet in 5,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist 250 km/h schnell, der Verbrauch soll im besten Fall bei 4,8 Liter liegen. Vorab am schnellsten ist aber der 750i xDrive, der in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprintet und ebenfalls 250 km/h schnell ist.

Die Markteinführung erfolgt am 24. Oktober 2015, als günstigstes Modell kommt der 730d mit 265 PS auf 96.000 Euro, der 750Li xDrive mit 450 PS kommt als teuerste Version auf einen Listenpreis von 140.000 Euro.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt