BMW 7er-Reihe bekommt ein Facelift

BMW hat der 7er-Reihe ein Facelift spendiert und sie mit einigen technischen Highlights versehen. Ab Juli 2012 ist der neue 7er erhältlich.

Auf den ersten Blick erkennt man den neuen BMW 7er an der modifizierten Frontpartie inkl. den neuen LED-Scheinwerfern. Zudem hat die BMW-Niere jetzt nur noch neun statt zwölf Streben. Die dezenten Änderungen lassen den neuen 7er aber noch dynamischer wirken.

Das neue Leuchtdesign der LED-Scheinwerfer ist dabei nicht nur sehr markant, auch die Lichtausbeute und die blendfreie Ausleuchtung der Fahrbahn sollen neue Maßstäbe setzen. Unterstützt wird der Fahrer dabei vom LED-Fernlichtassistent, der automatisch die Leuchtkraft und -weite anpasst.

Viele Highlights warten auf die Passagiere aber auch im leicht geänderten Innenraum. Neue Ledersitze und ein optimiertes Geräuschniveau sorgen für noch mehr Komfort. Auf Wunsch gibt es auch für das Fond Einzelsitze, die individuell angepasst werden können.

Ein optionales Rear Seat Entertainment mit neuem Flatscreen-Monitor im 9,2"-Format sorgt dabei auch auf langen Strecken für gute Unterhaltung. Ein perfektes Klangerlebnis verspricht zudem das neue Bang & Olufsen High End Surround Sound-System mit 1.200 Watt und 16 Lautsprechern, darunter ein illuminierter Center-Lautsprecher, der sich nahezu vollständig im Instrumententräger versenken lässt.

Neu ist in der 7er-Reihe auch das multifunktionale Instrumentendisplay mit frei wählbaren Anzeigen und einem zentralen Control Display mit 3D-Grafik.

Bei der Motorisierung können die Kunden wieder aus einer breiten Palette von starken, aber effizienten Triebwerken wählen. Der Fahrerlebnisschalter mit ECO PRO-Modus und Segel-Funktion eröffnet zusätzliche Einsparpotenziale.

Neben dem Top-Modell BMW 760i mit 12-Zylinder-Triebwerk stehen für den BMW 740i ein neuer 6-Zylinder-Reihenmotor und für den BMW 750i ein überarbeiteter V8-Benziner zur Verfügung. Der 760i hat eine Leistung von 544 PS (400 kW) und beschleunigt die große Limousine in 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Durchschnittsverbrauch soll bei 12,8 Liter liegen.

Kaum langsamer, aber wesentlich effizienter ist der überarbeitete 750i, dessen 8-Zylinder-Motor eine Leistung von 450 PS (330 kW) erreicht und den BMW in 4,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h bringt. Der Verbrauch liegt bei nur 8,6 Liter pro 100 Kilometer.

Mit einem Verbrauch von 7,9 Liter pro 100 Kilometer ist der 320 PS (235 kW) starke 740i dann nochmals eine Spur sparsamer unterwegs. Ein absolutes Verbrauchswunder dürfte aber der neuen BMW 750d xDrive sein.

Unter der Haube des neuen Modells arbeitet der stärkste Reihen-Sechszylinder der Welt, der mit einer Leistung von 381 PS (280 kW) verwöhnt. In nur 4,9 Sekunden erreicht man aus dem Stand Tempo 100 km/h, der Verbrauch soll dabei nur 6,4 Liter pro 100 Kilometer betragen.

Auf gar nur 5,7 Liter soll es dann der überarbeitete 740d bringen, der mit einer Leistung von 313 PS (230 kW) ebenfalls kein Kind von Traurigkeit ist. Als Basismotorisierung kommt der 730d zum Einsatz, der sich mit seinen 258 PS (190 kW) mit 5,6 Liter Diesel pro 100 Kilometer begnügt.

Wer möchte, kann den 730d, den 740d und den 750i auch zusätzlich mit dem xDrive Allradantrieb ordern. Ebenfalls im Programm bleibt der BMW ActiveHybrid7, dessen 6-Zylinder-Benzinmotor von einem 55 PS (40 kW) starken Elektromotor unterstützt wird.

Die Systemleistung liegt bei 354 PS (260 kW), womit der große BMW in 5,7 Sekunden auf Tempo 100 km/h sprintet. Mit einem Verbrauch von 6,8 Liter soll der Hybrid-BMW nochmals sparsamer unterwegs sein.

Für mehr Sicherheit sorgen überarbeitete und neue Assistenzsysteme wie etwa die BMW Night Vision + Dynamic Light Spot mit Personenerkennung, Driver Assistent Plus mit Stop&Go-Funktion, Active Protection mit automatischer Müdigkeitserkennung oder die Speed Limit Info mit Überholverbotsanzeige. Auch das Navigationssystem wurde überarbeitet, ist nun leistungsstärker und brilliert mit einer neuen Kartendarstellung sowie 3D-City-Mode.

Der neue BMW 7er ist ab Juli 2012 erhältlich, preislich startet die große Limousine als 730d bei 84.000 Euro. Neben der Normalversion des 7er wird es auch wieder eine Langversion mit größerem Radstand und mehr Komfort für die Fondpassagiere geben.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt