BMW auf der Messe Auto China Beijing 2008

Markteinführung der BMW 1er Reihe auf dem chinesischen Automarkt

In einem von dynamischem Wachstum geprägten Umfeld konnte BMW im Jahr 2007 auf dem chinesischen Automarkt einen neuen Absatzrekord verzeichnen. Auf der Auto China 2008 in Beijing wird nun die Fortsetzung dieser Entwicklung eingeleitet. In der chinesischen Hauptstadt zeigt BMW dem Publikum vom 22. bis zum 28. April , mit welchen neuen Modellen und technischen Innovationen das Unternehmen auch im Olympiajahr 2008 nach neuen Bestwerten strebt. Innovative Fahrzeugkonzepte und der Vorstoß in ein neues Segment schaffen optimale Voraussetzungen, um neue Zielgruppen zu erschließen. Darüber hinaus präsentiert BMW auch in China seine innovativen Maßnahmen zur Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und Emissionen, die im Rahmen der globalen Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics entstanden sind.

Mit dem BMW X6 und der BMW 1er Reihe erleben gleich zwei neue Modelle in Beijing ihre Premiere auf dem chinesischen Automarkt. Der BMW X6 verbindet die Eleganz und die Sportlichkeit eines großen BMW Coupés mit der kraftvollen Präsenz eines BMW X Modells. Kraftvolle Acht- und Sechszylinder-Motoren mit Twin Turbo und Benzin-Direkteinspritzung, das intelligente Allradsystem BMW xDrive sowie die weltweit einzigartige Dynamic Performance Control verhelfen dem BMW X6 zu hoher Agilität und Souveränität. Der neu entwickelte Achtzylinder-Motor des BMW X6 xDrive50i leistet 300 kW / 407 PS im Drehzahlbereich zwischen 5.500 und 6.400 min-1 und erreicht ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmeter zwischen 1.750 und 4.000 min-1. Der BMW X6 xDrive35i wird von einem Reihensechszylinder angetrieben, der 225 kW / 306 PS zwischen 5.800 und 6.250 min-1 mobilisiert und zwischen 1.300 und 5.000 min-1 auf ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern kommt.

Zu mehr Vielfalt bei der Vermittlung von Freude am Fahren trägt auch die Markteinführung der BMW 1er Reihe auf dem chinesischen Automarkt bei. Erstmals bietet BMW damit in China Fahrzeuge im Kompaktsegment an. Die beiden Modelle BMW 130i und BMW 120i verkörpern den Einstieg in die Welt der BMW Modelle. Der BMW 1er verbindet kompakte Abmessungen und leichtfüßiges Handling mit der für BMW typischen Kraftübertragung auf die Hinterräder. Das Ergebnis ist eine faszinierende Agilität, die sowohl im Stadtverkehr als auch auf kurvenreichen Landstraßen für hohen Fahrspaß sorgt. Der BMW 130i wird von einem Reihensechszylinder-Motor angetrieben, der bei 6.600 min-1 eine Leistung von 190 kW / 258 PS erzeugt und zwischen 2.500 und 4.000 min-1 ein maximales Drehmoment von 300 Newtonmetern erreicht. Der Vierzylinder-Antrieb des BMW 120i entwickelt eine Leistung von 115 kW / 156 PS bei 6.400 min-1 und ein maximales Drehmoment von 200 Newtonmetern bei 3.600 min-1. In seinem komfortabel und hochwertig ausgestatteten Innenraum bietet der Fünftürer in beiden Varianten Platz für fünf Insassen .

Mit dem Start der BMW 1er Reihe setzt der deutsche Premium-Hersteller einen wichtigen Impuls auf dem chinesischen Automarkt, dessen anhaltendes Wachstum mit einer zunehmenden Individualisierung von Kundenwünschen einhergeht. Der BMW 1er ist das erste Premium-Automobil seines Segments in China und erfüllt die Ansprüche moderner , qualitätsbewusster und technikorientierter Autofahrer . Analog zu anderen Märkten weltweit erwartet BMW auch in China ein hohes Wachstumspotenzial bei hochwertigen Fahrzeugen des Kompaktsegments.

Ein sparsamer Umgang mit Kraftstoff und möglichst geringere Schadstoffemissionen sind wichtige Gradmesser für technologischen Fortschritt im Automobilbereich. BMW bringt diesen Fortschritt mit besonderer Fahrfreude in Einklang. Dass jeder neue BMW im Vergleich zum jeweiligen Vorgängermodell optimierte Verbrauchs- und Emissionswerte aufweist und zugleich auch mit gesteigerten Fahrleistungen begeistert, ist ein Zeichen für die hohe Entwicklungskompetenz des Unternehmens. Der gleichberechtigte Stellenwert der Faktoren Fahrfreude und Wirtschaftlichkeit drückt sich in der konsequent verfolgten Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics aus. Unter diesem Begriff fasst BMW alle Maßnahmen zusammen, die zu einer optimierten Relation zwischen Fahrleistung und Kraftstoffkonsum führen: von der Antriebstechnik über das Energiemanagement im Fahrzeug bis zur Aerodynamik.

Die im Rahmen von BMW EfficientDynamics entwickelten Innovationen kommen in sämtlichen Baureihen zum Einsatz. Sie werden in jeweils modell- und marktspezifischer Kombination weltweit in allen neuen Fahrzeugen eingeführt. Durch den globalen und baureihenübergreifenden Charakter gewinnt die Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics ihre große Breitenwirkung bei der Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionen . Die effizienzfördernden Maßnahmen sind stets Bestandteil der Serienausstattung eines neuen BMW.

Mit 49.388 verkauften Einheiten war China Mainland für BMW im Jahre 2007 der wichtigste Einzelmarkt auf dem asiatischen Kontinent. Gestützt wird die positive Entwicklung auch von einer optimierten Vertriebsstruktur. So stieg die Zahl der Händlerbetriebe in China Mainland im Laufe des Jahres 2007 um 20 auf nunmehr 90 an. Mit der Inbetriebnahme von zwei Distributionszentren wurde zudem die Ersatzteilversorgung optimiert. In den nächsten Monaten ist darüber hinaus vorgesehen, die Fertigungskapazitäten im Werk Shenyang um 45 Prozent auf 44.000 Einheiten pro Jahr zu erweitern. Dort werden neben der speziell für den chinesischen Markt entwickelten Langversion der BMW 5er Reihe auch Modelle der BMW 3er Reihe gebaut.

Kommentare