BMW Concept 5 Series Gran Turismo

Luxuriös ausgestatteter Viersitzer mit erhöhter Sitzposition und Panoramadach.

BMW

stellt mit dem Concept 5 Series Gran Turismo seine Vision einer sportlichen viertürigen coupéhaften Limousine vor. Die Bayern folgen damit einem Trend, den Mercedes mit dem CLS ausgelöst hat und dem selbst Volkswagen mit dem Passat CC gefolgt ist. Das Konzeptfahrzeug auf 21 Zoll Rädern ist ein luxuriös ausgestatteter Viersitzer mit erhöhter Sitzposition und Panoramadach .

Um die Bezeichnung neuer Fahrzeuggattungen ist BMW in jüngster Zeit nicht verlegen: Der Concept 5 GT soll seriennaher Ausblick auf ein " Progressive Activity Sedan " (PAS) in der oberen Mittelklasse sein. Dabei bietet das fünf Meter lange Fahrzeug nicht nur den Passagieren, sondern auch dem Gepäck viel Platz. Der 430 Liter fassende Kofferraum ist auf bis zu 1650 Liter erweiterbar. Die Heckklappe ist zweigeteilt und lässt sich wie ein klassischer Kofferraumdeckel oder als ganzes öffnen.

Sitzkomfort, Kopf- und Ellenbogenfreiheit vorn erreichen Oberklasse-Niveau, die leicht erhöhte Sitzposition sorgt für einen optimalen Überblick und macht den Einstieg besonders komfortabel. Die leicht nach vorn geneigte Instrumententafel und ein 10,2 Zoll großes Display optimieren den Bedienkomfort am Fahrerarbeitsplatz.

Die bis in den Fond durchlaufende Mittelkonsole der Konzeptstudie betont die Länge des Innenraums. Die hinteren Einzelsitze sind bis zu zehn Zentimeter stufenlos in Längsrichtung verschiebbar. Die Lehnen-Neigung ist ebenfalls verstellbar. Die Sitzlehnen lassen sich elektrisch auf Tastendruck umklappen .

Das Frontdesign wird durch die große, tief positionierte und aufrecht stehende BMW Niere und den großen Lufteinlass betont. Die Doppelrundscheinwerfer sind schräg gestellt, weit in die Seite hinein zeigend und von einem markanten Band eingefasst. Die Corona-Ringe des Tagfahrlichts werden erstmals über LED-Einheiten dargestellt.

Im Heck des Fahrzeugs werden Breite und Sportlichkeit durch horizontale Linien betont und durch die von der Seite bis ins Heck ziehende Sicke, ein dreidimensionales Chromband sowie die ausgestellten Radhäuser zusätzlich unterstrichen. Die äußeren Dachlinien laufen in der Luftabrisskante zusammen und fassen das im Stil eines Fastback geformte Heck ein. In BMW typischer Ausführung sind die L-förmigen Heckleuchten von horizontal verlaufenden Lichtbänken geprägt, die sich weit in die Seiten erstrecken.

auto-reporter

Kommentare

Die neuesten BMW Meldungen

Die neuesten Meldungen