BMW Concept Active Tourer - Premiere am Pariser Autosalon

Am Pariser Autosalon gibt BMW mit dem Concept Active Tourer einen Ausblick auf ein zukünftiges Modell mit viel Platz und Plug-in-Hybrid-Antrieb.

Das Premium-Kompaktsegment wird in den nächsten Jahren an Bedeutung gewinnen, dabei setzen die Kunden immer mehr auf Raumfunktionalität. Mit dem Concept Active Tourer zeigt BMW nun erstmals ein Modell, welches diese Attribute mit der gewohnten Sportlichkeit von BMW verbindet.

Der 435,3 cm lange Active Tourer soll trotz seiner kompakten Abmessungen im Innenraum viel Platz bieten, die BMW-typische Fahrdynamik soll aber trotzdem nicht verloren gehen. Das neue BMW-Modell wäre dann die sportliche Variante der Mercedes B-Klasse, die genau in diesem Segment schon sehr erfolgreich unterwegs ist.

Das Design des Concept Active Tourer fügt sich dabei sehr harmonisch in das aktuelle Designbild ein, vor allem die Frontpartie wirkt überaus dynamisch. Viel Wert hat BMW aber auch auf die Gestaltung des Innenraums gelegt, der sich transparent und erfrischend neu präsentiert.

Die Mittelkonsole scheint zwischen den Vordersitzen zu schweben, und das Cockpit weist die BMW-typische Fahrerorientierung auf. Das Panoramadach "Cool Shade" wechselt per Knopfdruck Raumgefühl und Temperatur.

Für den gewünschten Helligkeits- und Temperatureffekt im Innenraum lässt sich die verwendete Verbundglas-Dachscheibe mit innovativer Suspended Particle Devise (SPD)-Technologie per Knopfdruck elektrisch auf starkes Sonnenbrillenniveau abdunkeln oder glasklar aufhellen.

Vorzüglich soll auch das Platzangebot sein, welches durch den langen Radstand von 267 cm und das hohe Dach gewährleistet wird. Für das Entertainment der Fondpassagiere sorgt die Möglichkeit, dass in den Rückseiten der Vordersitze Tablet-Computer via Schienensystem eingeschoben werden können.

Ebenfalls auf Display-Basis zeigt sich die Armatureneinheit, die über ein 10,25" großes Farbdisplay alle wichtigen Informationen zu Geschwindigkeit, Drehzahl oder Tankinhalt zeigt.

Auch für den Antrieb hat sich BMW etwas Besonderes überlegt. Der Active Tourer soll von einem Plug-in-Hybrid-System angetrieben werden, dabei wird ein neuer 1,5 Liter 3-Zylinder TwinPower Turbo von einem Elektromotor unterstützt. Die Systemleistung liegt bei 190 PS (140 kW) und sorgt für durchaus sportliche Fahrleistungen. In weniger als 8 Sekunden wird der Sprint von 0 auf 100 km/h erledigt, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 200 km/h.

Durch das 200 Nm starke Drehmoment des Elektromotors, welches bereits zum Start zur Verfügung steht, soll das Fahrgefühl dabei besonders imposant sein. Die elektrische Reichweite liegt bei rund 30 Kilometer wodurch sich ein Verbrauch von unter 2,5 Liter pro 100 Kilometer ergeben soll.

Durch die Kombination aus Benzin- und Elektromotor ergibt sich auch ein Allradantrieb. Während der Benzinmotor nämlich die Vorderräder antreibt, ist der Elektromotor für die Hinterachse zuständig. Dabei können beide Systeme auch jeweils alleine das Fahrzeug antreiben.

Für ein besonders sparsames Vorankommen steht auch der ECO PRO-Modus zur Verfügung. In diesem Modus gibt es auch einen zweistufigen "Segelmodus" im Geschwindigkeitsbereich von 50 km/h bis 160 km/h. Bis zu einer Geschwindigkeit von 125 km/h wird der Verbrennungsmotor im Gleitbetrieb komplett abgeschaltet, darüber hinaus wird er entkoppelt und ermöglicht so ein komfortables Fahren unter optimaler Ausnutzung der bereits erzeugten Bewegungsenergie.

Auch wenn der Active Tourer noch als Concept gezeigt wird, so scheint sein Design schon sehr nahe an der Serie zu sein, wenn auch der Innenraum noch etwas futuristisch wirkt. Dieser kann für eine Serienfertigung aber schnell mit bewährten Systemen ausgerüstet werden, und einem Start des Active Tourer, wenn auch mit herkömmlichem Antriebssystem, steht für ca. 2014 wohl nichts mehr im Wege.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt