BMW Diesel-Modelle erhalten Bestnoten bei Schadstoffwerten

Volle Punktezahl für drei BMW-Modelle im aktuellen ADAC EcoTest

Mehrere BMW Diesel-Modelle erhielten beim aktuellen ADAC EcoTest Bestnoten bei der Messung der Stickoxid-Werte. Beim ADAC EcoTest werden die Fahrzeuge in einer anspruchsvollen Testprozedur auf Herz und Nieren geprüft. Dabei finden auch Abgasmessungen der Schadstoff-Emissionen im realen Straßenverkehr statt. Jetzt konnten gleich drei BMW Diesel-Fahrzeuge - der BMW 520d Touring, der BMW 218d Active Tourer Steptronic und der BMW X1 sDrive 18d Steptronic - die bestmögliche Bewertung von 50 Punkten und Schulnote 1 erzielen.

Der BMW 520d Touring schnitt bei den Messungen der Stickoxid-Werte mit weniger als 16 mg/km in der Stadt und unter 10 mg/km bei Überlandfahrten und auf der Autobahn herausragend ab. Erlaubt sind maximal 168 g/km. Zum BMW X1 sDrive 18d Steptronic schreibt der ADAC in seiner Bewertung: "Die Emissionen hat der BMW herausragend gut im Griff. Keine Schadstoffart ist auffällig, die Stickoxidemissionen sind gar auf rekordverdächtig niedrigem Niveau. Teils sind sie von der sensiblen Messtechnik kaum mehr nachweisbar."

Das ADAC-Testergebnis zeigt, dass moderne BMW Dieselfahrzeuge mit dem aktuellen Stand der Technik hervorragende Abgaswerte erzielen. Bereits in der Vergangenheit haben BMW Fahrzeuge bei Messungen der Stickoxid-Emissionen vergleichsweise gut abgeschnitten. Zum Beispiel bei einem Test im realen Straßenverkehr der Zeitschrift "auto, motor und sport" (Heft 19 im März 2017), sowie bei zahlreichen Nachtests von Behörden u.a. in Frankreich, Korea und Japan.