Ideal für die Rennstrecke: BMW M4 GTS

Ab sofort ist der auf 700 Einheiten limitierte BMW M4 GTS erhältlich. Interessenten sollten also schnell sein.

Mit dem M4 GTS bietet BMW ein neues Topmodell der 4er-Reihe an. Das Coupé wurde dabei ganz auf den Einsatz auf der Rennstrecke getrimmt. Das Sondermodell soll an den 30. Geburtstag des M3 erinnern, der 1986 eine neue Ära eingeläutet hat.

Die Leistung des 3,0 Liter-Reihen-Sechszylinder-Turbomotors wurde im M4 GTS auf 500 PS (368 kW) gesteigert. Damit sprintet das schnelle Coupé in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist bis zu 305 km/h flott unterwegs. Im Vergleich zum M4 Coupé kommen beim M4 GTS auch viele Leichtbaumaterialien zum Einsatz, die das Fahrzeuggewicht senken.

Für eine perfekte Abstimmung auf der Rennstrecke gibt es auch einen verstellbaren Heckflügel. Die Schaltung erfolgt über ein 7-Gang-M-Doppelkupplungs- getriebe. Als weiteres Highlight bietet der M4 GTS erstmals die OLED-Lichttechnik bei den Heckleuchten, die Frontscheinwerfer sind in LED-Ausführung gehalten.

Im Innenraum ist das Coupé ebenfalls ganz auf Sportlichkeit gebürstet und wurde zum 2-Sitzer umgewandelt. Fahrer und Beifahrer nehmen auf engen Schalensitzen Platz, und im Fond befindet sich eine Verstrebung für mehr Sicherheit und Verwindungssteifigkeit.

Wer einen M4 GTS sein Eigen nennen möchte, muss nicht nur schnell sein, sondern auch über mindestens 177.000 Euro verfügen, so viel kostet das Fahrzeug nämlich in Österreich.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt