BMW und Toyota vereinbaren Kooperation

Die BMW Group und Toyota Motor Corporation (TMC) haben eine mittel- bis langfristige Zusammenarbeit im Bereich umweltfreundlicher Technologien der nächsten Generation vereinbart.

Eine entsprechende Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) wurde am Donnerstag in Tokio unterzeichnet. Im Rahmen der Absichtserklärung planen die beiden Unternehmen eine Zusammenarbeit bei der Grundlagenforschung im Bereich Lithium-Ionen Batterietechnologie der nächsten Generation. Darüber hinaus haben sich die beiden Unternehmen geeinigt, weitere
mögliche Projekte für eine Zusammenarbeit zu prüfen.

Gleichzeitig vereinbarten die BMW Group und Toyota Motor Europe (TME), die europäische Tochtergesellschaft der Toyota Motor Corporation, die Lieferung von verbrauchseffizienten Dieselmotoren der BMW Group an TME. Die Vereinbarung umfaßt die Lieferung von 1,6 Liter und 2,0 Liter Dieselmotoren ab 2014 an TME für Fahrzeuge der Marke Toyota in Europa. Mit den Motoren plant Toyota, das Angebot und den Absatz von verbrauchsarmen Fahrzeugen mit geringen CO2-Emissionen zu erhöhen.

Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender der BMW AG:  "Toyota ist der führende Anbieter von umweltfreundlicher Serientechnologie im Volumensegment und die BMW Group der
innovativste und nachhaltigste Hersteller von Premiumfahrzeugen. Mit diesem Schritt bündeln wir unsere Kräfte, um die Entwicklung von Umwelttechnologien und unsere Innovationsführerschaft im jeweiligen Segment voranzutreiben. Mit der Lieferung unserer effizienten und dynamischen Dieselmotoren an Toyota bauen wir den Vertrieb von Antriebssystemen wie geplant weiter aus."

TMC-Präsident Akio Toyoda: "Für uns ist die Zusammenarbeit mit der BMW Group eine große Freude. BMW ist ein Unternehmen mit einer langen Tradition im Automobilbau in Europa, dessen Fahrzeuge für Freude am Fahren stehen. Um die Entwicklung der Automobilindustrie und der Gesellschaft voranzutreiben, werden beide Unternehmen ihr umfangreiches Wissen und ihre Erfahrung - zunächst bei umweltfreundlichen Technologien - in die Kooperation einbringen, um immer bessere Fahrzeuge zu bauen."

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt