BMW Vision Future Luxury

BMW zeigt mit dem Vision Future Luxury, wie eine Luxuslimousine der Marke in Zukunft aussehen könnte.

Wie eine Luxuslimousine der Zukunft aussehen könnte, zeigt BMW mit dem Vision Future Luxury, der nicht nur mit einer ganz neuen Designlinie, sondern auch mit neuartiger Technik aufwarten kann.

"Das Design des BMW Vision Future Luxury versteht sich als Botschafter: In ihm erwacht unser Verständnis von modernem Luxus zum Leben. Innovative Technologien sind ein selbstverständlicher und unverzichtbarer Teil davon. Sie ermöglichen ein neuartiges, luxuriöses Erlebnis mit vielen Facetten - sei es in Form von intelligentem Leichtbau, innovativer Raumgestaltung im Interieur oder einem komplett neuartigen User Interface Design", erklärt Karim Habib, Leiter BMW Design, die Herangehensweise an den BMW Vision Future Luxury.

Die Limousine zeigt sich betont sportlich, ohne dabei aber von einer luxuriösen Linie abzuweichen. Die Front ist geprägt von der berühmten BMW-Niere und neuen Laserlicht-Scheinwerfern, am Heck glänzen Heckleuchten mit OLED-Technologie. Der Innenraum wirkt dann, wie man es sonst nur in Science Fiction-Filmen bei Raumschiffen sieht und kann mit einem ganz neuartigen User Interface aufwarten.

Im Bereich von Fahrer und Beifahrer bringen präzise Linien und klare Flächen exklusive Dynamik zum Ausdruck. Die Form der Instrumententafel und die User Interface-Umfänge sind hier eng miteinander verbunden. Ein Anzeigeverbund aus drei ineinandergreifenden Flächen umschließt den Fahrer und erzeugt die BMW-typische Fahrerorientierung. Die dreidimensionale Darstellung der Inhalte führt die Linien der Instrumententafel in den Anzeigeflächen optisch fort. Dies erweitert den wahrgenommenen optischen Raum in die festen Strukturen der Instrumententafel hinein und erzeugt einen Eindruck von bisher nicht gekannter Tiefe und Großzügigkeit.

Auf dem linken Display erhält der Fahrer vor allem fahrzeugrelevante Hinweise, in der Mitte zeigt ein frei programmierbares Kombiinstrument Tachometer, Drehzahlmesser und ergänzende Informationen sowie in situativ wechselnden Darstellungen ergänzende und aktuell relevante Informationen. Auf der rechten Anzeigefläche, dem so genannten Driver Information Display, erhält der Fahrer zusätzliche Infotainment-Informationen. Per Voice Command kann der Fahrer sämtliche Funktionen auch einfach per Sprachbefehl steuern.

Hauptanzeige für den Fahrer ist jedoch das kontaktanaloge BMW Vision Head-Up Display. Es erweitert die Wahrnehmung des Fahrers, indem es die Informationen direkt vor den Fahrer auf die Straße projiziert. Gebäude, Verkehrsschilder oder Gefahren können direkt am Objekt hervorgehoben werden. Die Aufmerksamkeit des Fahrers wird so gezielt auf die aktuell relevante Information gelenkt.

Im Fondbereich komplettieren zwei von Carbonstrukturen eingefasste Rear Seat Displays und ein herausnehmbares Rear Seat Touch Command Tablet das integrierte User Interface-Konzept des BMW Vision Future Luxury. Sie stehen ebenfalls in Verbindung mit den vorderen Displays sowie den Diensten von BMW ConnectedDrive. Relevante Fahrtinformationen, wie Geschwindigkeit und Reisedauer, können hier ebenso einfach und individuell angezeigt werden wie zusätzliche Dienste des Luxury Concierge Services. Auch Online Entertainment-Inhalte wie internetbasiertes Video- und Musikstreaming sowie Gaming können genutzt werden. Das herausnehmbare Rear Seat Touch Command Tablet in der Mittelkonsole ermöglicht, sämtliche Inhalte und Funktionen vom Fond aus zu steuern.

Das eDrive-Logo am Heck verrät, dass die neue Luxuslimousine über einen Elektroantrieb verfügen wird oder zumindest als Plug-in-Hybrid kommen soll.

Zwar sind sehr viele Elemente noch reine Zukunftsmusik, einiges wird man aber sicher in der nächsten Generation der 7er-Reihe wiederfinden.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt