BMW Winter-Fahrsicherheitstraining 2008/2009

Trainingsstrecken in Österreich und Schweden

Von Anfang Dezember bis Ende März finden die Winterkurse des BMW Fahrer-Trainings auf Schnee und Eis statt. Die Trainingsflächen befinden sich in Österreich (Lungau und Sölden) und in Schweden (Anttila und Arjeplog). Die Trainings dauern zwischen einem Tag und fünf Tagen und haben einen gemeinsamen Nenner: Sie verbinden den Lernerfolg für eine bessere Fahrzeugbeherrschung auf Schnee und Eis mit einem sehr hohen Spaß- und Erlebnisfaktor. Wer für Weihnachten ein BMW Fahrer-Training verschenken möchte, sich aber nicht auf einen bestimmten Termin festlegen will, kann unter www.bmw-fahrertraining.de einen Geschenkgutschein für ein Training seiner Wahl bestellen.

Österreich - Lungau (1 Tag)

Inmitten der Winterlandschaft des Lungau in Österreich findet das eintägige BMW Winterfahrertraining statt. Im 123d Coupé lernen die Teilnehmer ein Fahrzeug der BMW Flotte auf verschneiter Piste kennen. Schneeerprobte Instruktoren zeigen anhand von Handlings-, Brems- und Driftübungen sowie der Kurvenfahrt auf Eis und Schnee, wie sportliches und sicheres Fahren im Winter funktioniert.

Österreich - Sölden (2 Tage)

Die Winter-Trainings in Sölden dauern zwei Tage. Gefahren wird mit dem BMW 330i und verschiedenen weiteren BMW Modellen. Auf großzügigen Übungsflächen im Tal oder am Fuße des Rettenbach- und Tiefenbach-Gletschers auf über 2.700 Meter Höhe lernen die Teilnehmer, die wichtigsten im Winterverkehr auftretenden Stress- und Gefahrensituationen zu meistern. Bremsen, Ausweichen, Notspurwechsel, Unter- und Übersteuern bei winterlichen Fahrverhältnissen erhöhen die Fahrsicherheit. Bei den Trainings in Sölden spielt aber auch Wellness eine wichtige Rolle: Bei einem gemütlichen Hüttenabend oder in der Bade- und Saunalandschaft des Fünf-Sterne-Hotels fällt es leicht, den Alltagsstress hinter sich und die Seele baumeln zu lassen.

Schweden - Anttila (4 Tage)

Teilnehmer, die bereits ein BMW Intensivtraining im Sommer oder ein zweitägiges Wintertraining absolviert haben, können in Schweden ihren Fahrstil perfektionieren. Im südschwedischen Anttila im Herzen des größten alpinen Skigebiets Schwedens findet auf einer großzügigen Eisfläche auf dem See direkt vor dem Hotel das BMW Winterfahrertraining für Fortgeschrittene statt. In spikebereiften BMW M3 lernen die Teilnehmer in den Trainingseinheiten, durch Brems- und Ausweichmanöver sowie Driftübungen, glatte Fahrbahnen sicher zu beherrschen. Das Rahmenprogramm beinhaltet neben ein paar Runden im Ice Kart auf einem speziell präparierten Parcours auch eine Snowmobil Safari in den verschneiten Wäldern Schwedens.

Schweden - Arjeplog (4-5 Tage)

Beim ebenfalls aufbauenden Wintertraining in Arjeplog bekommen die Teilnehmer exklusiven Zugang auf das zweite BMW Testgelände im Norden Schwedens. In den neuesten BMW M Modellen lernen die Fahrer, ihre Fähigkeiten bei Brems-, Ausweich- und Driftübungen zu verbessern. Die Trainingseinheiten bereiten die Teilnehmer von ersten Traktionsübungen bis hin zu Fahrmanövern auf einem abwechslungsreichen Rallyeparcours auf anspruchsvolle Fahraufgaben vor. Highlights dieses Wintertrainings sind der Eisslalom auf Zeit im M3 und der Super G im Z4 M Coupé. Abseits der Piste wird die Eislandschaft auf einem Motorschlitten erkundet oder im Hot Tub und der heißen Sauna landestypisch entspannt.

Alle Informationen zum gesamten Trainings- und Reiseprogramm, sowie die aktuellen Preise und Termine finden Sie im Internet unter www.bmw-fahrertraining.de .

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt