Facelift für den BMW X1

BMW hat den X1 überarbeitet und bietet für sein kompaktes Premium-SUV auch neue Motorvarianten an.

Innerhalb von rund zweieinhalb Jahren wurden bereits 275.000 Einheiten des BMW X1 in den Werken Leipzig und Tixie (China) produziert, ab Juli geht der X1 mit einem modifizierten Karosserie-Design, einem verfeinerten Innenraum und einem überarbeiteten Antriebsportfolio ins Rennen um die Gunst der Käufer.

Parallel zum Start des neuen BMW X1 wird auch die Markteinführung in den USA vorbereitet, wo der Trend auch zu kleineren SUV-Modellen geht und sich BMW weitere Verkaufserfolge erwartet.

Erstmals bietet BMW für ein X-Modell auch verschiedene Ausstattungslinien an, der xLine betont die robuste Vielseitigkeit, der Sport Line die Agilität und Dynamik des neuen BMW X1. Optisch erkennt man den neuen X1-Jahrgang an einer geänderten Frontpartie mit neuem Scheinwerferdesign, an im Außenspiegel integrierten Seitenblinkern, einem Unterfahrschutz am Heck und neuen Außenlackierungen und Leichtmetallfelgen.

Überarbeitet wurde auch der Innenraum, der jetzt über eine höhere Wertigkeit verfügt und mit einer neu gestalteten Mittelkonsole, die stärker zum Fahrer orientiert ist, noch funktioneller ist. Gleich geblieben ist das großzügige Raumangebot für ein Fahrzeug dieser Klasse und ein bis zu 1.350 Liter großer Gepäckraum.

Serienmäßig verfügen alle X1-Modelle jetzt über eine Klimaanlage, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, Nebelscheinwerfer, einen Bordcomputer sowie eine Audioanlage mit CD-Player, AUX-In-Anschluss und fünf Lautsprecher.

Als Option kann man den neuen X1 unter anderem auch mit dem Navigationssystem Professional, einem Harman Kardon Surround Sound-System, einem elektrischen Panorama-Glasdach, einer Rückfahrkamera, adaptivem Kurvenlicht, Fernlichtassistenten, Tempomat mit Bremsfunktion und BMW Apps ausstatten.

Beim Antrieb können die Kunden, je nach Motorisierung, nach wie vor zwischen 2WD und 4WD wählen. Ausschließlich ohne Allradantrieb kommt der BMW X1 sDrive 16d zum Kunden, der die neue Einstiegsversion darstellt. Seine 116 PS (85 kW) reichen für eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 11,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 190 km/h, der Verbrauch bei nur 4,9 Liter pro 100 Kilometer.

Gleich viel Diesel gönnt sich dann der BMW X1 sDrive 18d, der über eine Leistung von 143 PS (105 kW) verfügt und in 9,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h Sprintet. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 202 km/h.

Noch sparsamer ist der X1 sDrive 20d EfficientDynamics Edition, der mit seinen 163 PS (120 kW) lediglich 4,5 Liter Diesel pro 100 Kilometer konsumieren soll. Dabei erledigt der kleine SUV von BMW den Sprint von 0 auf 100 km/h in flotten 8,3 Sekunden und ist bis zu 215 km/h schnell.

Ebenfalls sehr sparsam ist dann der X1 sDrive 20d, der mit seinen 184 PS (135 kW) Leistung auf 4,9 Liter pro 100 Kilometer kommt, und mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 7,8 Sekunden noch eine Spur flotter als sein sparsamerer Kollege ist.

Als Top-Diesel kommt der X1 xDrive 25d zum Einsatz, der über eine Leistung von 218 PS (160 kW) verfügt und in 6,8 Sekunden aus dem Stand Tempo 100 km/h erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h.

Wer sich für einen Benziner entscheidet, kann mit dem X1 sDrive 18i mit 150 PS (110 kW) starten, der das kompakte SUV in 9,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h befördert und bis zu 202 km/h schnell ist. Der Verbrauch liegt bei 7,7 Liter pro 100 Kilometer.

Noch sparsamer ist der X1 sDrive 20i mit 184 PS (135 kW), der sich abhängig von der Bereifung mit 6,9 - 7,1 Liter pro 100 Kilometer begnügt. Mit einer Beschleunigung von 7,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und einer Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h ist man aber trotzdem sehr flott unterwegs.

Als weitere Alternative steht der neue 4-Zylinder TwinPower Turbo als X1 xDrive 28i zur Verfügung, der über eine Leistung von 245 PS (180 kW) verfügt und den X1 in nur 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h befördert. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 240 km/h, der Verbrauch ist mit 7,7 Liter aber noch immer recht niedrig.

Verfügbar ist die neue Generation des X1 ab Juli 2012, das günstigste Modell startet bei 29.950,- Euro inkl. aller Abgaben.