BMW X3 : Modell 2008 noch kraftvoller und effizienter

Neuer Vierzylinder im BMW X3 2.0d

Mit einem klaren Plus an Fahrspaß und Wirtschaftlichkeit macht sich der BMW X3 auf den Weg ins neue Modelljahr 2008. Ein neu entwickelter Vierzylinder-Dieselmotor im BMW X3 2.0d und zahlreiche verbrauchsreduzierende Maßnahmen für alle Modellvarianten verhelfen dem Sports Activity Vehicle nun auch auf dem Gebiet der Effizienz zu Bestwerten. Darüber hinaus ist für den neuen BMW X3 2.0d alternativ zum Sechsgang-Handschaltgetriebe jetzt auch ein Sechsgang-Automatikgetriebe mit optimierter Schaltdynamik verfügbar. Zusätzliche Attraktivität gewinnt der X3 im Modelljahr 2008 durch die serienmäßige Ausstattung mit crashaktiven Kopfstützen sowie durch neue Sonderausstattungen und Lackierungen.

Dank einer Leistung von 130 kW / 177 PS und einem maximalen Drehmoment von 350 Newtonmetern imponiert der neue BMW X3 2.0d mit spürbar gesteigerter Durchzugskraft . Sein durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch im EU-Testzyklus beträgt dabei nur 6,5 Liter je 100 Kilometer . Auch die Benzinmotor-Varianten überzeugen im Modelljahr 2008 mit nochmals höherer Effizienz. So begnügt sich der 200 kW / 272 PS starke BMW X3 3.0si nun mit 9,5 Litern pro 100 Kilometer. Die optimierten Verbrauchs- und Emissionswerte sind das Ergebnis aktueller Innovationen, die auf der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics beruhen und nun auch in den Sports Activity Vehicles von BMW Einzug halten. Dank dieser Maßnahmen wird es möglich, mit einem Vierzylinder-Dieselantrieb auch in größeren Fahrzeugen ein Maß an Dynamik zu erzeugen, das zuvor allenfalls mit einem Sechszylinder realisierbar war, zugleich aber die Verbrauchsvorteile des Vierzylinders in vollem Umfang zu nutzen. Analog dazu nehmen auch die aktuellen Sechszylinder-Aggregate von BMW bei den Verbrauchs- und Emissionswerten Spitzenpositionen in ihrer Motorenklasse ein - und das, obwohl sie Fahrleistungen auf dem Niveau eines Achtzylinder-Modells ermöglichen.

Im Modelljahr 2008 stehen für den BMW X3, der serienmäßig mit dem intelligenten Allradsystem BMW xDrive ausgestattet ist, jeweils drei hochmoderne Benzin- und Dieselmotoren zur Auswahl.

Für den BMW X3 2.0d ist - alternativ zum bei allen BMW X3 serienmäßigen Sechsgang-Handschaltgetriebe - jetzt auch ein neues, besonders dynamisch schaltendes Sechsgang-Automatikgetriebe verfügbar. Darüber hinaus wurden für ihn und alle weiteren Modellvarianten neue Sonderausstattungs-Optionen ins Programm aufgenommen. So ist im Modelljahr 2008 ein Lichtpaket erhältlich, das eine Vorfeld-, eine Ausstiegs-, eine Türöffnergriff- und eine Fußraumbeleuchtung im Fond umfasst. Die Auswahl der Außenlackierungen wird um die attraktiven neuen Farbtöne Mondstein-Metallic und Rubinschwarz-Metallic erweitert.

Weiter umfasst das Angebot auch das Navigationssystem Professional und die telematikfähige Mobiltelefonvorbereitung mit Bluetooth Schnittstelle. Sie ermöglicht die Nutzung des Telematikdienstes BMW Assist , mit dem sich gezielte Informationen beispielsweise über Hotels, Restaurants, Theater, Museen und andere Sehenswürdigkeiten einschließlich detaillierter Angaben über Öffnungszeiten und Eintrittspreise abrufen lassen. BMW Assist umfasst auch eine automatische Notruffunktion bei einem Unfall. Im Fall einer Panne kann ein BMW Servicemobil angefordert werden. Die im Rahmen von BMW Assist angebotenen Dienste sind im ersten halben Jahr gebührenfrei.

Nochmals erweitert wird im Modelljahr 2008 auch das umfassende Paket an Sicherheitselementen . Zur Serienausstattung des BMW X3 gehören nun neben Front-, Seiten- und Kopfairbags, Dreipunkt-Automatikgurten mit Gurtkraftbegrenzern für alle fünf Sitzplätze sowie Gurtstraffern für die Vordersitze auch crashaktive Kopfstützen , die das Risiko von Halswirbelverletzungen bei einem Heckaufprall reduzieren. Um diesen Effekt zu erzielen, wird eine Vorwärtsbewegung der Kopfstützen um 60 und eine Aufwärtsbewegung um 40 Millimeter ausgelöst, sobald das Airbag-Steuergerät einen Aufprall auf das Heck des Fahrzeugs registriert und ein Signal zur pyrotechnischen Aktivierung des Systems erteilt. Auf diese Weise werden die Köpfe von Fahrer und Beifahrer frühzeitig aufgefangen, um die durch die Aufprallenergie ausgelöste Schleuderbewegung zu kompensieren. Die auf den Nackenbereich einwirkenden Kräfte können dabei minimiert werden.

In Österreich erlangte der BMW X3 in der Gesamtjahresstatistik 2006 mit 2098 Neuzulassungen einen Marktanteil von 7,38 Prozent im Segment der Offroad-Fahrzeuge. Neben dem Markterfolg spiegeln auch zahlreiche Auszeichnungen die Popularität des BMW X3 wider. Zum zweiten Mal in Folge wurde er bei der jüngsten Leserwahl der deutschen Fachzeitschrift "OffRoad" zum "Geländewagen des Jahres" gekürt. Auch der Titel "Allradauto des Jahres", der im Rahmen einer Leserumfrage der Zeitschrift "Auto Bild Alles Allrad" vergeben wird, ging 2006 und 2007 jeweils an den BMW X3.

Markteinführung: September 2007

BMW X3 2.0d ... 130 kW/177 PS ... € 41.590,-
BMW X3 2.0d A ... 130 kW/177 PS ... € 43.957,-

Kommentare

Weitere BMW Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt