BMW X5 Modelle : 10 Jahre Erfolgsgeschichte

Verbrauchswerte und CO2-Emissionen wesentlich verbessert.

Mit überlegener Dynamik auf der Straße und herausragender Traktion auf unbefestigtem Terrain fährt der BMW X5 seit nunmehr zehn Jahren unaufhaltsam auf Erfolgskurs . Auf der North American Autoshow 1999 präsentierte BMW die erste Generation des allradgetriebenen Fünftürers und begründete damit zugleich das Segment des Sports Activity Vehicle (SAV). Die Weltpremiere wurde zum Auftakt für einen beispiellosen Siegeszug. Innerhalb eines Jahrzehnts wurden mehr als 845.000 Einheiten des BMW X5 verkauft . Im Zuge einer konsequenten Weiterentwicklung des Konzepts SAV stehen heute bereits drei BMW X Modelle zur Auswahl, ein viertes wird noch 2009 die Serienreife erlangen. Darüber hinaus entwickelte sich der BMW X5 zu einem wichtigen Impulsgeber für das gesamte Wettbewerbsumfeld allradgetriebener Fahrzeuge. Im Jubiläumsjahr ist der mittlerweile in zweiter Generation produzierte BMW X5 ein Maßstab in seiner Klasse hinsichtlich Fahrdynamik, Effizienz, Variabilität, Premium-Qualität und Sicherheit.

Von Beginn lag der Schlüssel zum Erfolg des BMW X5 in einer zuvor bei keinem anderen Fahrzeug realisierten Kombination besonders faszinierender Eigenschaften . Mit dem neuen Modell war es gelungen, die BMW typische Freude am Fahren in ein völlig neues Marktsegment zu übertragen. Der geräumige, permanent allradgetriebene BMW X5 kombinierte die fahrdynamischen Eigenschaften einer BMW Limousine erstmalig mit einer souveränen Mobilität abseits fester Fahrbahnen. Seine selbsttragende Sicherheitskarosserie und die Einzelradaufhängung unterschieden den BMW X5 klar von traditionellen Geländefahrzeugen, das Fahrstabilitätssystem DSC (Dynamische Stabilitäts Control) einschließlich automatischer Differenzialbremse ADB-X (Automatic Differential Brake) und Bergabfahrkontrolle HDC (Hill Descent Control) sorgte für souveräne Fahreigenschaften auf und neben dem Asphalt.

Dynamik und Vielseitigkeit wurden auch im Design des Fahrzeugs zum Ausdruck gebracht. Ein weiteres hervorstechendes Merkmal war die erhöhte Sitzposition , die dem Fahrer auf Anhieb jene Souveränität vermittelte, die durch die Fahrwerkstechnik gewährleistet wurde. Darüber hinaus sorgte der geräumige, variabel nutzbare und hochwertig ausgestattete Innenraum für ein neues Fahrerlebnis in einem allradgetriebenen Automobil.

Mit der im Herbst 2006 eingeführten zweiten Generation des BMW X5 wurden die charakteristischen Merkmale des Sports Activity Vehicle konsequent weiterentwickelt. Mit seinem gesteigerten Raumkomfort, seinem luxuriösen Ambiente, einer noch souveräneren Antriebstechnik sowie mit innovativen Fahrwerks- und Fahrerassistenzsystemen setzt der neue BMW X5 abermals Maßstäbe im erweiterten Wettbewerbsumfeld der BMW X Modelle . Das ebenso wie sein Vorgänger im US-amerikanischen BMW Werk Spartanburg produzierte Fahrzeug kann als erster BMW mit bis zu sieben Sitzplätzen ausgestattet werden. Sein nochmals weiterentwickelter intelligenter Allradantrieb BMW xDrive fördert in einzigartiger Weise sowohl die Fahrdynamik und die Fahrstabilität auf der Straße als auch die Traktion auf unbefestigtem Untergrund. Der permanente, elektronisch gesteuerte und mit der Fahrstabilitätsregelung DSC vernetzte Allradantrieb verteilt die Antriebskraft variabel zwischen den Vorder- und den Hinterrädern.

Mit dem Erfolg des BMW X5 wurde der Grundstein für den aktuellen Status von BMW als weltweit erfolgreicher Anbieter von allradgetriebenen Premium-Fahrzeugen gelegt. Darüber hinaus dokumentieren zahlreiche renommierte Auszeichnungen für das Design, die Qualität und die Sicherheit die gesteigerte Attraktivität des großen SAV von BMW. Der BMW X5 erhielt 2007 unter anderem den Designpreis "autonis" der Fachzeitschrift "auto motor und sport" für das attraktivste Design, einen Gold Award bei der J.D. Power Studie zur Kundenzufriedenheit in Nordamerika sowie den Klassensieg im "auto 1" Wettbewerb der internationalen "Auto Bild"-Gruppe. Im Jahr 2008 kam ein Klassensieg bei der "auto, motor und sport"-Leserwahl "Die besten Autos" hinzu. Zweimal in Folge eroberte der BMW X5 auch einen Platz unter den drei wertstabilsten Fahrzeugen auf dem deutschen Automarkt. Die Zeitschrift "Auto Bild" kürte ihn dafür sowohl 2007 als auch 2008 zum " Wertmeister des Jahres ".

Bereits im Jahr 2000 erklärte das US-amerikanische Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) den BMW X5 der ersten Generation zum sichersten jemals in einem Crashtest des Instituts untersuchten Fahrzeug. 2003 erreichte das SAV beim Euro-NCAP-Crashtest die Höchstwertung von fünf Sternen . Der aktuelle BMW X5 erhielt vom IIHS sowohl 2007 als auch 2008 den "Top Safety Pick Award" für überragendes Crashtest-Verhalten.

Eine Spitzenposition nimmt der BMW X5 des Modelljahrs 2009 auch im Bereich der Effizienz ein. Moderne Acht- und Sechszylinder-Benzinmotoren sowie herausragend wirtschaftliche Sechszylinder-Dieselmotoren sorgen in Kombination mit aktuellen BMW EfficientDynamics Maßnahmen dafür, dass der BMW X5 seine außergewöhnlichen Qualitäten mit Verbrauchs- und Emissionswerten kombiniert, die in dieser Fahrzeug- und Leistungsklasse vorbildlich sind. Sie sind zudem ein Beleg dafür, dass die Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics auch im Segment der BMW X Modelle eine überzeugende Wirkung entfaltet. Immerhin konnte der Kraftstoffkonsum aller Motorvarianten des BMW X5 im Laufe seiner nun zehnjährigen Geschichte maßgeblich reduziert werden - und das bei einer jeweils deutlich gesteigerten Leistung. Der BMW X5 xDrive48i des Modelljahrs 2009 erreicht im EU-Testzyklus einen Durchschnittsverbrauch von 12,1 Liter je 100 Kilometer und damit einem um 13 Prozent günstigeren Wert als der um fast 70 PS schwächere BMW X5 4.4i des Jahrgangs 2000. Der BMW X5 xDrive30i übertrifft seinen Vorfahren um 41 PS, verbraucht aber mit durchschnittlich 10,3 Liter je 100 Kilometer rund 20 Prozent weniger. Beim BMW X5 xDrive30d wurde die Leistung um 51 PS gesteigert, dennoch sank der Kraftstoffkonsum um mehr als 15 Prozent auf 8,2 Liter je 100 Kilometer .

Noch überzeugender fallen diese Werte aus, wenn sie in Relation zum Platzangebot und zum Raumkomfort betrachtet werden. Der erste BMW, der Platz für bis zu sieben Insassen bietet, kann mit außergewöhnlich verbrauchsgünstigen und emissionsarmen Dieselmotoren bestückt werden. Aus dem Durchschnittsverbrauch von 8,2 Liter je 100 Kilometer und dem CO2-Wert von 217 Gramm für den 173 kW / 235 PS starken BMW X5 xDrive30d ergibt sich insbesondere unter Berücksichtigung der Sitzplatzkapazitäten ein herausragendes Effizienz-Niveau: Selbst im Kleinwagensegment wird ein Pro-Kopf-Verbrauch von weniger als 1,2 Liter pro 100 Kilometer und ein entsprechender CO2-Ausstoß von 31 Gramm je Kilometer nur selten erreicht.

Kommentare

Die neuesten BMW Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt