BMW Z4 Roadster erhält Design-Auszeichnung

Erstmals ist ein BMW Roadster mit einem versenkbaren Hardtop ausgestattet.

Der neue BMW Z4 sorgt nicht nur auf den Straßen für Aufmerksamkeit, sondern auch bei international renommierten Design-Experten. Wenige Wochen nach seiner Markteinführung wurde der Roadster jetzt in den USA mit dem International Design Excellence Award (IDEA) 2009 ausgezeichnet . Der Award wird alljährlich von der Industrial Designers Society of America (IDSA) mit Sitz in Duelles im US-Bundessaat Virginia vergeben. Der BMW Z4 erhielt die Auszeichnung in Bronze und setzt damit die Erfolgsgeschichte von Fahrzeugen der BMW Group bei diesem Wettbewerb fort. Seit dem Jahr 2000 wurden bereits neun Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und BMW Motorrad für besonders hochwertiges Design geehrt.

Der neue BMW Z4 überzeugte die Jury mit einem Design, in dem sich der roadster-typische Fahrspaß unverkennbar und authentisch widerspiegelt. Mit seiner langen Motorhaube, dem weiten Radstand, großen Rädern und knappen Überhängen verfügt der Zweisitzer über klassische Proportionen , die durch die markentypische Formensprache modern interpretiert werden. Die anspruchsvolle Flächengestaltung verleiht dem BMW Z4 eine aus jeder Perspektive erkennbare spannungsvolle Eleganz. Sein Erscheinungsbild entspricht einer aus einem Guss geformten Fahrzeugskulptur. Ebenso charakteristisch ist die tiefe Sitzposition nahe der Hinterachse. Das daraus resultierende Fahrerlebnis und der optische Auftritt des Roadsters bilden damit eine faszinierende Einheit.

Erstmals ist ein BMW Roadster mit einem versenkbaren Hardtop ausgestattet. Auch das zweiteilige, in Aluminium-Leichtbauweise gefertigte Dach leistet einen Beitrag zum stimmigen Design des BMW Z4. Im geschlossenen Zustand sorgt das Hardtop für eine coupéhaft fließende Dachlinie, die das elegante Erscheinungsbild des BMW Z4 unterstreicht. Nach dem Öffnen wird es dezent und harmonisch in das flach gestaltete Heck integriert.

Der Erfolg des BMW Z4 beim International Design Excellence Award 2009 knüpft an das hervorragende Abschneiden der BMW Group in früheren Jahren an. Mit den Motorrad-Modellen BMW K 1200 LT im Jahr 2000 und BMW R 1200 GS (2004) sowie dem MINI Cooper S (2003) wurden bereits drei Fahrzeuge der BMW Group mit einem Award in Gold prämiert. Silber gab es bislang für den BMW X5 (2000) und das MINI Cabrio (2005), Bronze für das Motorrad-Modell BMW F 650 CS (2003). Darüber hinaus erlangten im vorigen Jahr das BMW 3er Cabrio und das Motorrad-Modell BMW F 800 GS den Finalisten-Status im Wettbewerb.

Kommentare