BMW Z4 Roadster 2.0i - Neuvorstellung

Neuigkeiten bei den einzelnen Modellen

Mit April 2005 erweitert BMW seine Roadster-Modellreihe um den Z4 Roadster 2.0i mit 110 kW / 150 PS Vierzylinder-Triebwerk . Kaum weniger dynamisch als seine stärkeren Brüder sprintet der 2.0i in 8,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 220 Stundenkilometer.

Obwohl hier vier statt sechs Zylinder für Vortrieb sorgen, lässt das spontane Ansprechverhalten keine Traurigkeit aufkommen. Mit aufwändiger Achskinematik, weit nach hinten gerückter Sitzposition und einem extrem niedrigen Schwerpunkt verfügt der 2,0i über alle Zutaten, die auch bei seinen höher motorisierten Brüdern für großen Fahrspaß sorgen.

Beim Euro-NCAP-Crashtest 2004 erzielte der Z4 die besten jemals an den Dummies gemessenen Werte für einen Roadster und erhielt so den Euro NCAP 'Best-In-Class-Award'. Neben der verwindungssteifen Karosseriestruktur verfügt der Z4 über zahlreiche Sicherheitselemente wie die Bereifung mit Notlaufeigenschaften, das zweistufige Bremslicht, das Fahrstabilitätssystem DSC mit Notbremserkennung (DBC) und das Kurvenbremshilfe (CBC), die kritische Situationen erst gar nicht aufkommen lassen sollen.

Seit Markteinführung des BMW Z4 Roadsters Ende 2001 wurden bereits 100.000 Fahrzeuge mit 2.2, 2.5 und 3.0 Liter Sechszylinder-Motorisierungen ausgeliefert. Der Z4 Roadster 2.0i bietet beste Voraussetzungen, an diesen Erfolg anzuknüpfen. Sein Verkaufspreis in Österreich beträgt 32.900,- Euro (inklusive Mehrwertsteuer). Die Publikumspremiere findet anlässlich des Genfer Automobil Salons im März statt, die ersten Fahrzeuge werden Mitte Mai ausgeliefert.

Kommentare

Weitere BMW Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt