Erster BMW i Store eröffnet

In London hat jetzt der erste BMW i Store eröffnet, wo der BMW i3 Concept mit neuem Farb- und Materialkonzept im Innenraum zu sehen ist.

Mit den i-Modellen startet BMW in die Elektroauto-Ära, jetzt hat in London, noch lange vor der Fertigstellung des ersten Serienfahrzeugs, der erste BMW i Store eröffnet.

In der Londoner Park Lane präsentiert BMW das BMW i3 Concept mit einem neuen Farb- und Materialkonzept im Innenraum. Auf Basis der ursprünglichen Konzeptstudie der letztjährigen IAA ist der BMW i3 Concept nun noch stärker auf den Next-Premium-Ansatz ausgerichtet.

Der BMW i3 soll in der Serienversion vier Sitzplätze sowie ein Kofferraumvolumen von rund 200 Liter bieten. Mit einer Leistung von 170 PS (125 kW) soll der Elektromotor zudem sehr flottes Fahren ermöglichen, den Sprint von 0 auf 60 km/h erledigt der i3 in weniger als 4 Sekunden, auf Tempo 100 km/h ist man in unter 8 Sekunden.

Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 150 km/h liegen. Über die Reichweite hält man sich noch bedeckt, vermutlich wird diese auch bis zur Serienreife des Fahrzeugs noch ordentlich zulegen können.

Neben dem i3 Concept feiert in London aber auch das neue Elektrofahrrad BMW i Pedelec Concept seine Premiere. Der Clou des kompakten Fahrrads mit Elektromotor ist, dass es sich blitzschnell zusammenfalten lässt und gleich zwei Stück in den Kofferraum des BMW i3 Concept passen.

Wir sind schon gespannt, wie sich die Elektro-Zukunft bei BMW dann in der Serienfertigung präsentieren wird.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt