Weitere Details zum BMW i8

BMW ist auf letzten Testfahrten mit der Serienversion des BMW i8 und hat auch weitere Details zum Fahrzeug verraten.

Kurz nach dem BMW i3 folgt mit dem BMW i8 das zweite Modell der BMW i-Reihe. Die letzten Prototypen in Serien-Design sind jetzt auf der Teststrecke, die Markteinführung wird dann 2014 erfolgen.

Das Design ist eine Mischung aus der BMW 6er-Reihe und dem legendären BMW M1. Flügeltüren sollen zudem für einen gewissen Show-Effekt sorgen, werden das Einsteigen in den 129,3 cm hohen i8 aber nicht erleichtern.

Der Plug-in-Hybrid-Sportwagen von BMW soll Effizienz und Sportlichkeit gleichermaßen verbinden. Angetrieben wird der 468,9 cm Lange BMW i8 von einem Benzinmotor und einem Elektromotor.

Als Benzinmotor kommt ein neuer 1,5 Liter 3-Zylinder-Motor mit einer Leistung von 231 PS (170 kW) zum Einsatz, der seine Kraft auf die Hinterräder leitet und über ein maximales Drehmoment von 320 Nm verfügt.

Der 131 PS (96 kW) starke Elektromotor treibt die Vorderräder an und verfügt über ein maximales Drehmoment von 250 Nm. Die Systemleistung liegt bei 362 PS (266 kW), das maximale Drehmoment bei 570 Nm.

Wird die Leistung beider Aggregate abgerufen, sprintet der BMW i8 in unter 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h. Es ist aber auch ein rein elektrischer Betrieb möglich, die Reichweite liegt hier bei 35 Kilometer, die Höchstgeschwindigkeit im rein elektrischen Modus bei 120 km/h.

Geschaltet wir über ein 6-Gang-Automatikgetriebe des Verbrennungsmotors, der Elektromotor verfügt über ein zweistufiges Automatikgetriebe. Der Verbrauch pro 100 Kilometer liegt bei nur 2,5 Liter und soll zeigen, dass Fahrspaß nicht automatisch auch mit einem hohen Verbrauch verbunden ist.

Der i8 wird auch über ein der Leistung entsprechendes Setup bei Fahrwerk und Federung verfügen, um die BMW-typische Freude am Fahren zu gewährleisten. Weitere Details und Preise folgen dann bei der Premiere der Serienversion des BMW i8.

 

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt