DriveNow meldet 1 Million Kunden

Bis zu 23 Mal werden die BMW und MINI Modelle pro Tag von Kunden genutzt.

DriveNow, das Joint Venture von BMW Group und Sixt, hat nach eigenen Angaben die Marke von einer Million Kunden überschritten. "Seit dem Start von DriveNow im Jahre 2011 hat das Thema Carsharing massiv an Bedeutung gewonnen. Es ist in vielen Großstädten längst eine gängige Mobilitätsoption, was auch durch unsere wachsende Kundenzahl in Wien sehr deutlich wird", sagt Robert Kahr, Geschäftsführer von DriveNow Österreich .

Dass das Carsharing-Angebot auf wachsende Resonanz stößt, zeigt auch die steigende Zahl an Fahrten pro Auto: Bis zu 23 Mal werden die BMW und MINI von DriveNow am Tag von den Kunden genutzt. Dabei ist der BMW 1er mit über sechs Millionen Fahrten das Auto mit der größten Auslastung.

Von den eine Million Kunden haben rund 330.000 über DriveNow Zugang zur Elektromobilität erhalten - sie können an allen Standorten auf insgesamt 970 BMW i3 zurückgreifen. Durch die knapp zwei Millionen elektrischen Fahrten ließen sich bis dato über 2.500 Tonnen CO2 einsparen.

Männliche DriveNow Nutzer fokusieren stark auf den BMW i3 - er wird zu knapp 83 Prozent von Männern gebucht. Bei den Frauen ist das MINI Cabrio mit einer Quote von 24 Prozent das beliebteste Auto.

Kommentare