BYD Qin: Neue Hybrid-Limousine aus China

In China bringt BYD mit dem Qin jetzt erstmals eine Plug-in-Hybrid-Limousine auf den Markt. Ab 2015 soll der BYD Qin auch nach Europa kommen.

Nach dem guten Crashtest-Ergebnis des Qoros 3 überrascht eine chinesische Marke jetzt mit einer weiteren Neuheit die zeigt, wie schnell die Entwicklung der Autoindustrie in China voran schreitet. Mit dem BYD Qin bringen die Chinesen nämlich eine durchaus ansehnliche Plug-in-Hybrid Limousine auf den Markt, die technisch sehr hochwertig gestaltet sein soll.

Die Kombination aus Benzin- und Elektromotor soll eine Systemleistung von 291 PS (217 kW) bringen und die Limousine in 5,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h befördern. Bei der Höchstgeschwindigkeit ist man jedoch noch zurückhaltend und hat diese auf 185 km/h elektronisch abgeregelt.

Mit einer rein elektrischen Reichweite von 70 Kilometern soll der BYD dabei die meisten Strecken des täglichen Bedarfs rein elektrisch zurücklegen können. Durch die elektrische Reichweite soll der BYD Qin auch einen sensationellen Durchschnittsverbrauch von 1,6 Liter pro 100 Kilometer erreichen.

Der Fahrer kann zudem verschiedene Fahrmodi wählen, die je nach Wunsch mehr die sportliche oder sparsame Seite des Fahrzeugs zeigen. Im Innenraum sollen die Passagiere von neuesten Info- und Entertainment Systemen profitieren, zudem verfügt der BYD Qin über ein 12,1"-TFT-Instrumentenbrett, welches alle wichtigen Informationen digital zur Verfügung stellt.

In China waren die ersten 100 Fahrzeuge in wenigen Sekunden vergriffen. Ab 2015 soll der BYD Qin auch in Europa erhältlich sein.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt