BYTON zeigt Elektro-SUV-Concept

Auf der CES in Las Vegas hat der chinesische Autohersteller BYTON erstmals ein fahrbereites SUV Concept Car vorgestellt.

Derzeit hat man das Gefühl, dass neue Elektroauto-Marken wie die Schwammerln an einem regnerischen Tag aus dem Boden schießen. Ganz neu dabei ist die chinesische Marke BYTON, die jetzt erstmals auf der Consumer Electronic Show (CES) ein SUV Concept mit rein elektrischem Antrieb und autonomen Fahrmöglichkeiten präsentiert hat.

Das Premium-Mid-Size-SUV mit einer Länge von 485 cm besticht mit einem sehr futuristischen Design, das jedoch durchaus Potenzial hat, nicht wesentlich verändert in Serie zu gehen. Beim Antrieb sollen die Kunden die Wahl zwischen zwei Motorisierungen haben. Es stehen eine 272 PS (200 kW) starke Single-Motor-Version mit Heckantrieb und eine 476 PS (350 kW) starke Dual-Motor-Version mit Allradantrieb zur Verfügung.

Auch bei den Batterien soll es zwei Versionen geben, die kleinere mit 71 kWh Kapazität soll für rund 400 Kilometer Reichweite ausgelegt sein, mit der größeren 95 kWh großen Batterie sollen bis zu 520 Kilometer möglich sein. Eines der Highlights soll aber der Innenraum sein, der sich ebenso futuristisch wie das Außendesign zeigt. Eyecatcher ist dabei das 125 x 25 cm große Display, das vom Fahrer über die Mittelkonsole bis zum Beifahrer reicht.

Das Fahrzeug soll über biometrische Merkmale den Fahrer erkennen und über eine Sprach- und Touch-Steuerung verfügen. Eine Art Tablet befindet sich zudem in der Mitte des Lenkrads und bietet dem Fahrer die Möglichkeit, verschiedene Einstellungen via Touch-Funktion vorzunehmen.

Der SUV soll zudem großzügige Platzverhältnisse bieten und im Fond auf Wunsch auch ein eigenes Entertainmentsystem. Die Basisversion soll schon ab 45.000 US$ (ca. 37.400 Euro) erhältlich sein. Der Verkauf wird Ende 2019 in China starten, der Vertrieb in Nordamerika und Europa ist für 2020 geplant.

Kommentare