Bentley Continental GTC V8 S - Fahrbericht

Die neueste Version der Bentley Continental-Baureihe ist der V8 S, den wir in Cabrio-Version schon gefahren sind.

Das sportliche Coupé und Cabrio von Bentley ist jetzt auch in einer geschärften Version mit 8-Zylinder-Motor erhältlich. Der Turbomotor verfügt über eine Leistung von 528 PS (388 kW) und ist damit nur 32 PS schwächer als der W12 mit seinen 560 PS Leistung.

Bei einer ersten Ausfahrt konnten wir schon den Continental GT Cabrio V8 S bewegen. Wie alle anderen Modelle von Bentley auch, verfügt der GTC V8 S über eine perfekte Verarbeitung und eine extrem hochwertige Materialanmutung. Man fühlt sich auf Anhieb sehr wohl und findet sich auch trotz vieler Funktionen schnell zurecht. Ein Traum sind dabei die klimatisierten Sportledersitze mit Massagefunktion, deren Einstellungsmöglichkeiten für Personen jeder Größe einen perfekten Halt bieten.

Der Innenraum bietet zudem einen gekonnten Mix aus Sportlichkeit und Luxus. Die Ledereinfassungen der Armaturen mit Ziernähten sind ebenso ein Augenschmaus wie die Breitling Uhr in der Mitte der Mittelkonsole, die von den Chrom-Lüftungsdüsen im Stil der alten Bentley-Modelle flankiert wird.

Es ist wirklich sehr schön, dass in jedem Bentley auch Elemente der Autos von vor vielen Generationen erhalten geblieben sind, die zudem wundervoll mit den modernen Anzeigen und der sportlichen Optik harmonieren.

Per Knopfdruck wird dann der 8-Zylinder-Doppelturbo zum Leben erweckt, dessen maximales Drehmoment von 680 Nm bereits bei 1.700 U/Min zur Verfügung steht.

Ein kleiner, aber beherzter Tipp aufs Gaspedal reicht aus, dass einen die freigesetzte Kraft schon in die feinen Ledersitze presst. Wer das Gaspedal gleich bis zum Bodenblech durchdrückt, sprintet in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist bis zu 308 km/h schnell.

Es ist dabei beeindruckend, wie spielend leicht der Motor mit dem mindestens 2,3 Tonnen schweren Bentley zurecht kommt. Man hat jederzeit das Gefühl, in einem federleichten Fahrzeug unterwegs zu sein. Dank dem Allradantrieb wird die Kraft auch souverän auf die Straße gebracht, und man kommt auch bei Regen oder Schnee noch gut an sein Zeil, ohne dass man mit der Leistung überfordert wäre.

Das Cabrio verfügt zudem über eine exzellente Dämmung, wüsste man nicht, dass man ein Stoffverdeck über sich hat, man würde meinen in einem Coupé unterwegs zu sein, so leise bleibt es im Innenraum.

Lediglich bei voller Beschleunigung klingt der V8-Motor etwas kerniger als sein stärkerer Bruder mit W12-Motor. Eine direkte Lenkung und die fein schaltende 8-Gang-Automatik vermitteln ebenfalls viel Fahrfreude, und so ist der Continental GTC V8 S feiner Sportwagen und angenehmer Cruiser in einem. Die Federung ist dabei ebenso harmonisch abgestimmt wie der Rest des Autos und kann sowohl auf langen Etappen wie in schnell gefahrenen Kurven begeistern.

Das offene Allroundtalent hat aber natürlich auch seinen Preis, der in Österreich mit mindestens 264.880 Euro zu Buche schlägt. Exklusive Steuern wären es 174.453,95 Euro, der österreichische Fiskus ist aber so gierig, dass der Preis gleich nochmal um den Wert einer gut ausgestatteten Oberklasselimousine nach oben getrieben wird.

Wer sich dann noch Extras wie Keramik-Bremsen um 17.867 Euro oder eine Satin-Lackierung um 31.798,40 Euro gönnt, kommt schnell über die 300.000 Euro-Marke.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt