Bentley am Genfer Autosalon

Bentley präsentiert am Genfer Autosalon neue Versionen seiner Modellreihen, die entweder noch schneller oder noch luxuriöser sind.

Am Genfer Autosalon präsentiert Bentley verschiedene neue Versionen seiner aktuellen Baureihen. Mit dem neuen Continental Supersports feiert dabei der schnellste Viersitzer der Welt seine Premiere. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 336 km/h und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 3,5 Sekunden ist der neue Continental Supersports Coupé der schnellste und leistungssträkste Luxus-Viersitzer der Welt.

Der Continental Supersports Convertible ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,9 Sekunden zudem der schnellste offene Viersitzer der Welt.

Ganz auf Luxus getrimmt ist der Mulsanne Hallmark, von dem es nur 50 Exemplare geben wird. Die feine Serie wird für alle Modelle der Mulsanne-Familie erhältlich sein, d.h. für den Mulsanne, den Mulsanne Speed und den Mulsanne Extended Wheelbase.

Die Kunden können dabei zwischen einer silbernen und einer goldenen Variante wählen. Die von Mulliner entworfenen Designelemente umfassen unter anderem eine "Flying B"-Kühlerfigur aus punziertem Silber oder mit Goldbeschlag, eine passende Lacklinie entlang der Karosserie, mit silbern oder golden schimmerndem Leder ausgeschlagene Staufächer, in Akzentfarbe lackierte Furnierflächen und eine Furniereinlage in Edelmetall. Natürlich dürfen auch Hinweise mit jeweiliger Nummer des Exemplars nicht fehlen. Einen Preis für die Sonderedition hat Bentley leider nicht verraten, wer bei einem solchen Auto nach dem Preis fragen muss, kann es sich aber ohnedies nicht leisten.

Kommentare