Bentley Mulsanne - Fahrbericht

Der Mulsanne ist das Topmodell von Bentley und verbindet höchsten Luxus mit sportlichen Fahrleistungen, wie wir bei einer ersten Ausfahrt feststellen durften.

Schon als Bentley und Rolls Royce noch unter einem Dach waren, war Bentley die sportlichere Alternative der beiden Marken. Seit Bentley nun vom ehemaligen Bruder getrennt ist, setzt die Marke verstärkt auf die sportlichen Gene, ohne aber auf die luxuriöse Ausrichtung zu verzichten.

Mit dem Mulsanne ist den Technikern aus Crewe in England dabei ein ganz besonderes Meisterstück gelungen. Die 557,5 cm lange Limousine wirkt sehr dynamisch und wesentlich kompakter als sie tatsächlich ist.

Die für Bentley typischen Rundscheinwerfer passen der großen Limousine sehr gut, und auch von der Seite oder von hinten betrachtet kann jeder Millimeter des Mulsanne mit einer sportlichen, aber gediegenen Linienführung überzeugen.

Bei einer Ausfahrt konnten wir das teuerste Bentley-Modell näher kennen lernen und uns vom Luxus des Fahrzeugs verwöhnen lassen. Zum Listenpreis von 366.880 Euro gesellten sich bei dem von uns gefahrenen Mulsanne noch einige Extras hinzu, die den Gesamtpreis auf 407.599,68 Euro getrieben haben.

Zum Preis eines schmucken Einfamilienhauses bekommt man bei Bentley aber auch jede Menge Luxus und Leistung geliefert.

Der Innenraum bietet nicht nur vorzügliche Platzverhältnisse, sondern besticht auch mit einer typisch britischen Luxusausstattung. Feinste Lederbezüge harmonieren mit edlen Hölzern und neuester Technik. Beim Start des Motors öffnet sich in der Mittelkonsole eine Holzverkleidung und bringt den Navi-Bildschirm zum Vorschein.

Die feinen Ledersitze sind klimatisiert und verfügen auch über eine Massagefunktion, die ihrem Namen alle Ehre macht und auch weite Strecken stressfrei bewältigen lässt.

Selbst die Queen dürfte in ihren zahlreichen Festungen kaum bequemeres und feineres Gestühl haben. Dass der Mulsanne durchaus vom Chauffeur gefahren wird, beweist der ebenso feine Fondbereich, der in Sachen Luxus der ersten Reihe um nichts nachsteht. Ganz im Gegenteil, das Platzangebot im Fond ist überragend und bietet eine Kniefreiheit, die man sonst nur von der 1st Class im Flugzeug kennt.

In den Kopfstützen der Vordersitze integrierte Monitore, Klapptische in den Rückenlehnen und eine Mittelarmlehne mit Becherhalter und Anschlussmöglichkeit für iPod und Telefon sind ebenfalls vorhanden. Ein Top-Soundsystem mit 14 Lautsprechern, eine 4-Zonen-Klimaautomatik, eine Rückfahrkamera, Keyless Entry und noch jede Menge anderer Elemente, die das Autofahren angenehmer machen, sind beim Mulsanne ebenfalls an Bord.

Die Ausstattung des Mulsanne lässt somit keine Wünsche offen, aber die Techniker haben der noblen Limousine auch jede Menge Sportsgeist mit auf den Weg gegeben.

Wenn man den Startknopf betätigt, erweckt man 512 PS (377 kW) zum Leben. Das Ganze geschieht natürlich komplett lautlos, und auch in Sachen Vibration steht der 6,75 Liter V8 den 12-Zylinder-Modellen um nichts nach.

Sein maximales Drehmoment von unglaublichen 1.020 Nm erreicht der Motor bereits bei 1750 U/Min, die Kraft wird über eine neue 8-Gang-Automatik auf die Hinterräder geleitet. Schon ein leichter Tipp aufs Gaspedal genügt, und der Mulsanne sprintet davon.

Trotz eines Eigengewichts von rund 2,7 Tonnen hat man stets das Gefühl, dass maximal eine Feder angetrieben würde, da der Motor den Bentley mit einer solchen Leichtigkeit bewegt.

Ruft man die volle Leistung ab, erreicht man nach nur 5,3 Sekunden die 100 km/h-Marke, 160 km/h werden bereits nach 11,5 Sekunden überschritten. Wer möchte, kann bis zu 296 km/h schnell unterwegs sein, womit der Bentley selbst manch reinrassigen Sportwagen in die Schranken weisen kann.

Dank der Luftfederung hat man das Gefühl, über die Straße zu schweben, trotzdem lässt sich der große Bentley auch agil um Kurven bewegen und klebt dabei förmlich auf der Straße. Selbst bei Autobahntempo bleibt es im Innenraum so leise, dass man fast noch den Herzschlag des Beifahrers hören kann.

Die leichtgängige Lenkung spricht sehr direkt an und verfügt auch über einen guten Einschlag, wodurch auch Wendemanöver besser zu bewältigen sind, als man es aufgrund der Größe des Bentleys vermuten würde.

Der Verbrauch von rund 17 Liter ist in Anbetracht von Leistung und Fahrzeuggröße auch als akzeptabel zu bezeichnen; wer 407.000 Euro für ein Auto erübrigen kann, wird sich aber ohnedies nicht am Verbrauch stoßen.

Mit dem Mulsanne hat Bentley eine Luxuslimousine mit Sportwagen-Genen auf die Räder gestellt. Die bis ins kleinste Detail perfekte und hochwertige Ausführung in Kombination mit dem kraftvollen V8-Motor macht jeden Meter Spaß und zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht.

Der Bentley Mulsanne ist ein wirklich aufregendes Auto, wer sich ein solches in die Garage stellen kann, kann sich auf jeden Fall glücklich schätzen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt