Bentley Mulsanne Hybrid Concept

Auf der Auto Show in China wird Bentley mit dem Mulsanne Hybrid Concept einen Ausblick auf ein erstes Hybrid-Modell der Marke geben.

Zum Erreichen der CO2-Ziele muss auch Bentley alternative Antriebsmöglichkeiten zum Einsatz bringen. Einen Ausblick gibt auf der Auto Show in China nun das Mulsanne Hybrid Concept.

Die Plug-in-Hybrid-Version des Mulsanne soll zeigen, wie ein Hybrid-Modell der Nobelmarke aussehen könnte. Bei der Leistung verspricht Bentley einen Zuwachs von 25%, während die CO2-Emissionen um 70% sinken.

Dabei soll eine rein elektrische Reichweite von rund 50 Kilometern möglich sein, bevor der Bentley wieder an die Steckdose muss. So soll ein emissionsfreier Betrieb in der Stadt ermöglicht werden.

Als Reminiszenz an die elektrischen Impulse, die für den Vortrieb sorgen, wurden für die Gestaltung des Exterieurs sowie des Interieurs verschiedene Kupferdetails eingesetzt. Das Material findet sich an den Scheinwerfern, der Einfassung des Kühlergrills, den Bremssätteln, den Lacklinien und den Emblemen.

Im Innenraum findet sich Kupfer als Intarsienarbeit in den handgefertigten Holzfurnieren am Armaturenbrett sowie in den Schaltern und der Instrumenteneinheit. Die im Kreuzstich und mit Kupfer gefertigten Nähte der entsprechend der Mulliner Driving Specification im Diamantmuster gehaltenen Lederausstattung runden den markanten Eindruck ab.

Als erstes Bentley-Modell mit Plug-in-Hybrid-Antrieb soll ab 2017 der neue Bentley SUV erhältlich sein.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt