Bentley Mulsanne im neuen Modelljahr

Bentley hat den Mulsanne ordentlich überarbeitet und dabei technisch verfeinert.

Der Bentley Mulsanne wird für das neue Modelljahr grundlegend überarbeitet. Vor allem die neu gestaltete Frontpartie fällt sofort auf. Die neuen LED-Scheinwerfer passen der großen Limousine sehr gut und verleihen ihr in Kombination mit den vielen Chromelementen von Kühlergrill und Frontschürze einen überaus luxuriösen Touch.

Auch das Heck wurde verfeinert und zeigt sich in neuer Optik. Leicht adaptiert hat man auch den Innenraum, der jetzt über neue Türverkleidungen und ein neues Infotainmentsystem mit 8"-Touchscreen verfügt.

Gleich zum Start wird es den Mulsanne in drei verschiedenen Varianten geben. Neben dem Mulsanne stehen der sportliche Mulsanne Speed und der noch komfortablere Mulsanne Extended Wheelbase zur Wahl.

Beim Mulsanne Extended Wheelbase gibt es 250 mm zusätzliche Beinfreiheit im Fond. Natürlich stehen auch jede Menge luxuriöser Optionen zur Verfügung.

Der Mulsanne und der Mulsanne Extended Wheelbase werden von einem 6,75 Liter-V8 mit 512 PS (377 kW) Leistung angetrieben. Der Motor ist dabei mit einer 8-Gang-Automatik kombiniert. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen nur 5,3 Sekunden, und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 296 km/h.

Noch dynamischer zeigt sich der Mulsanne Speed, der über eine Leistung von 537 PS (395 kW) verfügt und in nur 4,9 Sekunden aus dem Stand heraus auf Tempo 100 km/h beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 305 km/h.

Der neue Mulsanne soll auch noch mehr Komfort bieten. Den Ingenieuren ist es gelungen, die Geräuschdämmung weiter zu verbessern, so dass das neue Modell im Innenraum um bis zu 4 db leiser ist als bisher. Eine individuelle Dämpferregelung gehört beim Mulsanne ebenfalls zur Serienausstattung und ermöglicht für jeden Fahrer die gewünschte Abstimmung, von überaus komfortabel bis sportlich.

Die Preise für die neuen Modelle hat Bentley noch nicht verraten. Diese sind für die angestrebte Klientel aber ohnedies eher nebensächlich.

Kommentare