Bugatti Chiron mit Datenübertragung in Echtzeit

Bugatti ist der erste Hersteller, der die Telemetrie zur individuellen Fahrzeugbetreuung für seine Kunden in Serie gebracht hat.

Für den Chiron hat die Luxusmarke aus Frankreich das System maßgeblich weiterentwickelt. Jetzt können die Fahrzeuge weltweit sogar in Echtzeit gecheckt werden. Als der Kunde in der Golfregion den Anruf aus dem elsässischen Molsheim erhält, weiß er noch gar nicht, dass der Reifendruck am linken Vorderrad seines Bugatti Chiron1 nicht mehr optimal ist. Der Kundendienst-Techniker der französischen Supersportwagen-Marke ist jedoch schon im Bilde und gibt den Hinweis, dies vor der nächsten Ausfahrt mit dem 1.500 PS-Boliden zu korrigieren. Und das, obwohl er fast 6.000 Kilometer entfernt seiner Arbeit nachgeht.

Telemetrie heißt das Zauberwort. Beim neuen Chiron erfolgt die Datenübertragung in Echtzeit - so kann man das nur noch in der Formel 1 oder bei der DTM erleben. Bei Bugatti kommt jeder Kunde in den Genuss dieser einzigartigen Fahrzeugbetreuung - selbstverständlich nur, wenn er dazu vorher sein Einverständnis gibt.

Kommentare