Elektro-Limousine aus China: Byton präsentiert das K-Byte Concept

Nach dem SUV Concept gibt Byton mit dem K-Byte Concept jetzt einen Ausblick auf ein weiteres Modell.

Die chinesische Elektroautomarke Byton hat ihr zweites Concept Car präsentiert und auch gleich die Namen für die ersten Produkte verraten. Nach dem SUV Concept Car, das künftig "M-Byte" heißen soll, wurde mit dem K-Byte Concept nun eine luxuriöse Limousine präsentiert.

Das Design besticht mit sehr markanten Linien und wirkt sehr futuristisch. Wie schon beim SUV soll auch bei der Limousine der Innenraum sehr großzügig dimensioniert sein und ein riesiges Cockpit-Display haben, das über die gesamte Innenraumbreite reicht. Modernste LED-Technik, Assistenzsysteme bis hin zum autonomen Fahren des Level 4 sowie viel Luxus sollen die Limousine rund um den Globus interessant machen.

Technische Daten des rein elektrisch betriebenen K-Byte Concept hat Byton noch nicht verraten, bis zum Marktstart vergeht auch noch viel Zeit. Ende 2019 sollen die ersten Serienmodelle des M-Byte starten, die Serienversion des K-Byte ist für 2021 geplant.

Kommentare