Genf: Europapremiere für den Cadillac ATS

Der Cadillac ATS feiert am Genfer Autosalon seine Europapremiere. In den Handel kommt die Mittelklasse-Limousine im Herbst 2012.

Mit dem ATS wagt sich Cadillac nun auch in die Premium-Mittelklasse und möchte gegen etablierte Gegner wie Mercedes, BMW und Audi antreten. Optisch ist der ATS ganz im neuen Design-Stil der US-Marke gehalten und wirkt sehr dynamisch.

Die neue Fahrzeugarchitektur des ATS soll mit einem geringen Leergewicht und Heckantrieb für ordentlich Fahrspaß sorgen, was für Kunden in diesem Segment sehr wichtig ist.

Für einen standesgemäßen Vortrieb des ATS sorgt ein Zweiliter-Turbomotor mit 273 PS (201 kW), der nicht nur viel Fahrspaß, sondern auch einen akzeptablen Verbrauch bieten soll. Ob sich Cadillac in manchen Ländern Europas in dieser Klasse ohne Diesel durchsetzen kann, bleibt aber abzuwarten.

Im Innenraum ist der Cadillac ATS auch sehr sportlich, aber auch hochwertig gestaltet. Das neue Cadillac-Infotainmentsystem CUE soll zudem einen ganz neuen Bedienkomfort bieten, auch hier möchte Cadillac im Vergleich zur Konkurrenz punkten.

Optisch und technisch dürfte einem Erfolg des kleinen Cadillacs ab Herbst 2012 also nichts im Weg stehen. Wenn Cadillac  seine Europa-Aktivitäten in Bezug auf Händler, Service und Kommunikation nicht weiter ausbaut, wird aber auch der ATS trotz seiner Qualitäten wohl ein Mauerblümchendasein fristen müssen.

Kommentare