Der neue Cadillac BLS Wagon

Ein Cadillac für die ganze Familie

Cadillac hat den ersten Kombi in der Firmengeschichte vorgestellt. Der BLS Wagon wird ab Mitte November in Österreich erhältlich sein. Er wurde für den europäischen Markt konzipiert und wird auch nur dort angeboten werden, erklärte Jim Taylor, General Manager von Cadillac bei der Pressevorstellung in Portugal. Einsteigen kann man ab 32.150 Euro .

Markant wird der neue Cadillac BLS Wagon durch seine an Juwelen erinnernden Hauptscheinwerfer, durch in die wagenfarbigen Stoßfänger integrierte Nebellampen und einen großen Lufteinlass unterhalb des Kühlergrills. Als Akzent umläuft eine schlanke Chromlinie die schwarz eingefassten Seitenfenster, das dritte Bremslicht im Dachspoiler strahlt in LED-Technologie . Den Abschluss bilden die markentypischen vertikalen Rücklichter. Damit trägt der BLS Wagon, dass Cadillac-Familiengesicht der nächsten Generation.

Im Innenraum trifft der Fahrer auf gut verarbeitete, hochwertige Materialien, die den Premiumanspruch unterstreichen sollen. Die Instrumente sind übersichtlich angeordnet und lassen sich gut ablesen. Die Navigation befindet sich im Bereich zwischen Fahrer und Beifahrer und lässt sich auch von beiden gleichberechtigt bedienen. Die Klimaanlage kann von Fahrer und Beifahrer getrennt nach den individuellen Bedürfnissen eingestellt werden .

Für das Gepäck der Familie bietet der BLS Wagon 419 Liter Kofferraumvolumen . Das Fassungsvermögenkann durch Umklappen der Rücksitze auf 1.285 Litervergrößert werden. Unter dem Ladeboden stehen weitere zwölf Liter Stauraum zur Verfügung.

Während der Fahrt zeigte sich der Cadillac BLS Wagon als ruhiges Reisegefährt . Er ermöglicht das entspannte Mitgleiten im Verkehr. Der Motor läuft ruhig und das Fahrwerk arbeitet problemlos.

Bei der Motorisierung stehen insgesamt sechs Triebwerke zur Auswahl . Das Leistungsspektrum reicht von 110 kW / 150 PS bis 188 kW / 255 PS . Neben zwei Diesel- und drei Ottomotoren ist der BLS Wagon mit einem Flexpower-Antrieb für Bioethanol E85 erhältlich, der 147 kW / 200 PS leistet und sich durch günstige Abgasemissionswerte auszeichnet. Ab 2008 steht für die Topversion mit dem 2,8-Liter-V6 ein Allradantrieb zur Verfügung, der dann auch für die Limousine erhältlich ist. Neben dem Vierzylinder mit Dieseldirekteinspritzung und Turboaufladung, der 110 kW / 150 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 300 Newtonmetern liefert, ergänzt ein weiterer Selbstzünder, der ebenfalls über einen Hubraum von 1,9 Litern verfügt und 132 kW / 180 PS leistet, das Dieselangebot.

Bei den Benzinmotoren stehen zwei Vierzylinder mit zwei Litern Hubraum und Turboaufladung zur Verfügung. Sie leisten 129 kW / 175 PS beziehungsweise 154 kW / 210 PS. Die Topmotorisierung der Baureihe bildet ein V6 mit 2,8 Litern Hubraum und Turboaufladung, der 188 kW / 255 PS leistet.

Unabhängig von der Motorenwahl kann der Käufer zwischen einem Sechsgang- Handschaltgetriebe oder einer aufpreispflichtigen Sechsstufen-Automatik mit zusätzlichem Sport-Modus entscheiden. Das Fahrwerk mit McPherson Vorderachse und Vierlenker-Hinterachse wurde für den Einsatz im Wagon angepasst.

Cadillac bietet den BLS Wagon in den vier Ausstattungslinien "Business", "Elegance", "Sport" und "Sport Luxury" an. Zur Basisausstattung zählen neben Seitenairbags und Kopfairbags für alle Außenplätze das elektronische Stabilisierungsprogramm Stability Track , ABS , ein Dreispeichen-Lederlenkrad mit Bedienungselementen, Bordcomputer , Klimaanlage , ein Audiosystem mit sieben Lautsprechern und CD-Spieler sowie Leichtmetallräder mit 16 Zoll Durchmesser.

auto-reporter