Cadillac CTS Coupe - Weltpremiere

Cadillac schüttelt Staub ab und möchte wieder unser aller Traumauto werden - mit dem CTS Coupe sollte dies zumindest in Nordamerika gelingen.

Seit einigen Jahren versucht sich die Luxusmarke von GM in der dynamischen Oberliga zu profilieren. Mit dem neuen Coupé der CTS-Baureihe geht man zumindest in Amerika einen weiteren Schritt in diese Richtung.

Besonders stolz sind die GM-Designer auf die dramatisch geformte Heckpartie, deshalb erspart man sich Bilder der Vorderansicht fast zur Gänze - die entspricht der Limousine CTS. Nach der Implosion des europäischen Importeurs von Cadillac gibt es momentan keinen offiziellen Weg, sich ein fabrikneues Erzeugnis der Marke zuzulegen. Deshalb tun wir uns auch mit offiziellen Preisangaben schwer.

Die Motorisierung beginnt mit einem V6-Motor, der eine Leistung von 304 PS mobilisiert. Geschalten wird selbstverständlich nicht, man hat die Wahl zwischen zwei Sechsgang-Automatikgetrieben. Die Kraft geht serienmäßig auf die Hinterräder, Allradantrieb ist erhältlich. Nächstes Jahr wird sehr wahrscheinlich eine V-Hochleistungsvariante des selbsternannten A5- und 3er-Konkurrenten folgen. Zur Orientierung: die Limousine CTS-V leistet 556 PS.

Kommentare