Cadillac CTS-V Coupe : Kraftvoller Start ins neue Jahr

Mit dem CTS-V Coupe nimmt Cadillac die europäische Performance-Liga rund um BMW & Co. ins Visier.

Mit einem Hochleistungscoupé tritt die GM-Nobelmarke Cadillac gegen BMW & Co. an. Der CTS-V Coupe (nicht "Coupé") ist die Erweiterung der CTS-V-Baureihe, denn eine viertürige Limousine gibt es bereits.

Das auf der Auto Show in Detroit ab 11. Jänner vorgestellte Fahrzeug wird vom 6,2-Liter-V8-Benziner mit Kompressoraufladung angetrieben, der mit etwas mehr Leistung auch im Supersportwagen Corvette ZR-1 seinen Dienst tut. Das stärkste Serientriebwerk in der Geschichte der Edel-Marke beschleunigt den 2+2-Sitzer über die Hinterräder in rund vier Sekunden von null auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit dürfte bei mehr als 300 km/h liegen. Zum Verbrauch gibt es noch keine Angaben, rund 15 Liter auf 100 Kilometer scheinen aber realistisch. Bei der Kraftübertragung kann zwischen einer Handschaltung sowie einer Automatik mit jeweils sechs Gängen gewählt werden.

Äußerlich erkennbar ist die Top-Version unter anderem an einem vergrößerten Kühlergrill und einem Powerdome auf der Motorhaube. In den USA startet das Hochleistungscoupé im Frühsommer. Ob und wann das Modell auch nach Österreich kommt, soll sich im Frühjahr entscheiden.

mid/hh

Kommentare