Cadillac CTS-V mit 649 PS kommt im Frühjahr nach Europa

Die neue Generation des Cadillac CTS-V ist das PS-stärkste Modell in der 112-jährigen Geschichte des uramerikanischen GM-Unternehmens.

Mit seiner Motorleistung von 477 kW / 649 PS, einem Drehmoment von 855 Nm und einer Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h lässt der neue CTS-V nicht nur seine Vorgänger hinter sich, sondern verkörpert auch die Mission von Cadillac, mit Spitzenmodellen zu expandieren und in neue Marktsegmente vorzustoßen.

Durch umfassende Überarbeitungen soll der CTS-V zwei Fahrzeuge in einem verkörpern: eine Premium-Limousine mit kultiviertem Fahrverhalten und einen Sportwagen mit Rennstreckentauglichkeit direkt ab Werk. Es ist die dritte Generation der Premium-Sportlimousine, mit der die V-Serie vor einem Jahrzehnt ihren Anfang genommen hat - und die Marke Cadillac für eine neue Generation von Autoenthusiasten frisch erfand.

Treibende Kraft des neuen CTS-V ist ein komplett neu entwickelter V8-Motor mit 6,2 l Hubraum und Kompressoraufladung, der noch mehr Leistung und noch höhere Effizienz bietet als das Aggregat des Vorgängers. Zum Einsatz kommen dabei ein leistungsfähigerer und kleinerer 1,7 l-Kompressor sowie eine Direkteinspritzung und das Active Fuel Management (Zylinderabschaltung).

Die speziell abgestimmte Acht-Gang-Automatik im CTS-V bietet sehr kurze Reaktionszeiten. Kleinere Sprünge zwischen den einzelnen Gängen sorgen dafür, dass der Motor immer im optimalen Drehzahlbereich gefahren wird, damit er seine Leistung effizient entfalten kann. Das neue 8L90-Getriebe kann über Schaltwippen am Lenkrad komplett manuell bedient werden und soll dank des Performance Algorithm Shifting keinen Vergleich zu den Doppelkupplungs- oder Halbautomatikgetrieben in anderen Premium-Sportlimousinen zu scheuen brauchen. Zugleich ermöglicht es so sanfte und kultivierte Gangwechsel, wie man sie nur bei einer herkömmlichen Automatik mit Drehmomentwandler kennt. Mit diesem Package sprintet der Cadillac CTS-V in 3.7 Sekunden von null auf 100 km/h.

Das Fahrwerk mit Brembo-Hochleistungsbremsen, magneto-rheologisch adaptiven Stoßdämpfern und integrierter Steuerung sorgt ebenso wie die um gegenüber dem bürgerlichen CTS 25 Prozent steifere Karosserie für Sportwagenfeeling. Die rasante Fahrt kann mit Hilfe eines Performance Data Recorders per hochauflösendem Video aufgezeichnet und mit eingeblendeten Fahrdaten in soziale Medien eingestellt werden.

In den Handel kommt die Hochleistungslimousine in Europa im Frühjahr 2016 zu Preisen ab 98.500 Euro.

dpp-autoreporter/wpr

Kommentare

Markenwelt