Der Cadillac Escalade wird 20

Vor 20 Jahren ist die erste Generation des Cadillac Escalade gestartet und zur Erfolgsgeschichte für Cadillac geworden.

Im Jahr 1998 hat Cadillac erstmals den Escalade präsentiert und damit den ersten Luxus-SUV aus Amerika auf den Markt gebracht. Die Basis bildeten schon damals der Chevrolet Tahoe und Suburban, jedoch war der Escalade die deutlich luxuriösere Version.

Dabei war die erste Generation noch eindeutig als aufgepimpte Chevy-Version zu erkennen, und im Innenraum sind lediglich die Logos getauscht worden und etwas feinere Materialien zum Einsatz gekommen. Im Jahr 2002 ist dann die zweite Generation auf den Markt gekommen, die sich schon etwas deutlicher von den Chevrolet-Modellen unterschieden hat.

Zudem sind auch eine Langversion und eine Pickup-Version des Escalade auf den Markt gekommen, die sich ebenfalls großer Beliebtheit erfreuten. Die Basis für den Pickup-Escalade lieferte der Chevrolet Avalanche.

So richtig nobel ist der Escalade im Jahr 2007 in der dritten Generation geworden, die wieder in drei verschiedenen Karosserievarianten erhältlich war. Mit der dritten Generation hat Cadillac zudem den ersten Full-Size-Luxus-SUV mit Hybrid-Antrieb auf den Markt gebracht, und auch andere moderne Assistenzsysteme haben Einzug gehalten.

Die aktuelle vierte Generation ist im Jahr 2015 auf den Markt gekommen und die bislang luxuriöseste und sicherste Version des Escalade.

Kommentare