Chevrolet Avalanche verabschiedet sich mit einem Sondermodell

Der Chevrolet Avalanche startet jetzt in der Sonderedition "Black Diamond" in sein letztes Modelljahr.

Als die erste Generation des Chevrolet Avalanche im Jahr 2001 erstmals auf den Markt kam, sorgte der Pick-Up für viel Aufsehen, die Nobelversion des Avalanche wurde auch als Cadillac Escalade EXT verkauft.

Im Vergleich zu anderen Pick-Ups war die Basis des Avalanche vom Suburban, und somit einem SUV und nicht einem Nutzfahrzeug, übernommen worden. Der Avalanche verband so die Ladequalitäten eines Pick-Ups mit dem Fahrkomfort eines SUV.

Die zweite Generation des Avalanche startete 2007 und basierte wieder auf dem Suburban. Nachdem aber auch die Chevrolet Pick-Up-Reihe "Silverado" immer komfortabler wurde, gingen die Verkaufszahlen des viel teureren Avalanche zurück.

So geht der Avalanche nun in sein letztes Modelljahr und präsentiert sich als Black Diamond-Edition mit noch attraktiverer Ausstattung zu einem um 2.500 US$ reduzierten Preis.

Mit an Bord sind jetzt unter anderem eine Rückfahrkamera sowie eine Einparkhilfe hinten, elektrisch verstellbare Pedale, Nebelscheinwerfer und die Remote-Start-Funktion. Der Avalanche LS 2WD Black Diamond startet bei 35.980 US$.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt