Chevrolet Aveo als Kalos-Nachfolger auf der IAA

Ab März/April 2008 im Handel

Auf der IAA in Frankfurt präsentiert Chevrolet den Nachfolger für den Kalos : Markantes Außendesign, hochwertiges Interieur und ein neuer, noch effizienterer Benzinmotor sind die wichtigsten Merkmale dieses von Grund auf erneuerten Modells, das künftig europaweit einheitlich Aveo heißt. Das Modell startet zunächst als fünftüriges Fließheckmodell im März/April 2008 , der Dreitürer folgt wenige Wochen später.

Der Fließheck-Aveo trägt die neue Design-Handschrift von Chevrolet. Charakteristisch ist der große, zweigeteilte Kühlergrill mit der in Wagenfarbe lackierten Querstrebe, auf der prominent in der Mitte das Markenlogo sitzt. Zu den dynamischen Details zählen die großen, geschwungenen Klarglasscheinwerfer und die wie Spotlights aus dem unteren Teil des Stoßfängers ragenden Nebelscheinwerfer. Die Motorhaube nimmt die Form des Kühlergrills auf: Auffällige Lichtkanten, die von dort bis zur A-Säule reichen, unterstreichen den sportlichen Look .

In der Seitenansicht fallen die prägnante Karosserieschulter sowie eine dynamische Sicke auf. Letztere zieht sich von der vorderen zur hinteren Tür. Das Heck dominieren der markante Stoßfänger und die unter Klarglas liegenden, runden Rückleuchten.

Die Motorenpalette des Aveo umfasst zwei Benziner: einen neuen 1,2-Liter-Ottomotor mit einer Leistung von 84 PS sowie den schon bisher angebotenen 1,4-Liter-Motor , der nun über 98 PS verfügt. Der stärkere Benziner ist auf Wunsch auch mit Automatikgetriebe erhältlich.

Fotos vom Chevrolet-Stand auf der IAA ...

Kommentare