Chevrolet Aveo Limousine - Premiere in Genf

In Genf feiert die Stufenheckversion des Chevrolet Aveo ihre Europapremiere.

Der in den USA als "Sonic" angebotene Aveo feierte in Detroit seine Weltpremiere. Am Genfer Autosalon feiert jetzt die Aveo-Limousine auch in Europa ihre Premiere. Im Vergleich zum Vorgänger wirkt der neue Aveo noch dynamischer; und er fügt sich besser in die neue Designlinie ein. Während der Hatchback eher junge Leute ansprechen soll, ist die Aveo-Limousine für Familien und reifere Semester gedacht.

Aber die neue Aveo-Limousine hat nicht nur beim Design zugelegt, auch bei der Größe hat sich einiges getan. Auf 439,9 cm Länge soll die Limousine nicht nur für diese Kategorie gute Platzverhältnisse bieten, sondern kann auch mit einem Kofferraumvolumen von 502 Liter aufwarten. Der Innenraum wurde zudem wesentlich moderner gestaltet und hat auch viele Ablagemöglichkeiten und ein modernes Audio-System mit MP3, USB, AUX-in und Bluetooth-Freisprecheinrichtung.

Bei den Motoren können die Kunden zwischen einem 1,2 Liter Benziner mit 70 oder 86 PS, einem 1,4 Liter Benziner mit 100 PS, einem 1,6 Liter Benziner mit 115 PS und einem 1,3 Liter Dieselmotor mit 75 oder 95 PS wählen. Die Dieselmotoren werden zudem mit einer Start/Stopp-Automatik ausgerüstet, die für mehr Sparsamkeit sorgt. Für den 1,4 Liter-Benzinmotor gibt es dafür erstmals eine 6-Gang-Automatik, die anderen Motoren sind je nach Variante mit einem manuellen 5- oder 6-Gang-Schaltgetriebe kombiniert.

In Europa soll die neue Aveo-Limousine im Sommer 2011 starten, Preise und genaue Ausstattungsdetails sind noch nicht bekannt.

Kommentare